Stehende Ovationen für das Duo „Tenöre4you“

Stehende Ovationen für das Duo „Tenöre4you“

Toni Di Napoli und Pietro Pato begeisterten das Publikum beim Konzert in der Illipse mit hervorragenden Gesangsleistungen.

. "Musik trifft immer den richtigen Ton", so die einleitenden Worte von Tony Tchakarov alias Toni Di Napoli beim Konzertabend in der Illipse. Den richtigen Ton hatten auch er und sein Gesangspartner Plamen Patov alias Pietro Pato getroffen. Auf dem Programm der bekannten Tenöre standen Lieder wie "Nessun Dorma", "Hero" und "Over the rainbow" sowie andere Welthits, Gospel, Balladen und Musicalinterpretationen von Titeln, die Andrew Lloyd Webber geschrieben hatte. Toni Di Napoli überzeugte mit einer unverwechselbaren und gesangsstarken klassisch ausgebildeten Stimme.

Pietro Pato präsentierte sich ebenso mit einer tollen Gesangsleistung - gefühlvoll mit angenehm warmer, weicher Stimme. Beide zusammen - ein schöner Hörgenuss, eine spürbare Harmonie.

Die Illuminationen und Filmsequenzen, die zu jedem Lied passend auf die Leinwand projiziert werden sollten, ließen manchmal auf sich warten, weil die Übertragung nicht reibungslos funktionierte. Das war schade, weil es für eine gewisse Unruhe und Nervosität der Künstler sorgte. Wenn aber die passenden Bilder zu sehen waren, steigerte dies den Unterhaltungswert und den künstlerischen Effekt des Konzertes. Der ausdrucksstarke Tenor alter Schule, Toni Di Napoli, der an der Wiener Musikschule lernte, führte durch das Programm. Er erwies sich als Charmeur und motivierte immer wieder das Publikum, das 80 Prozent aus Frauen bestand, zum Mitsingen. Die klangreiche Mischung aus Klassik, Pop, Gospel, Musical- und Filmmusik hatte jedenfalls gefallen. Ergreifend die Filmmelodie vom Spielfilmdrama "Der Pate" mit der bekannten Dramatik. Träumen war bei der irischen Popballade angesagt, zu der auch die passenden Bilder der "Grünen Insel" animierten. Kostproben von stimmgewaltiger Qualität und einfühlsamer Stärke fesselten das Publikum, dass dem Duo "Tenöre4you" mit stehenden Ovationen und viel Applaus für einen schönen und gelösten Abend dankte.

Mehr von Saarbrücker Zeitung