SPD-Ortsverein Illingen ehrt 14 sehr langjährige und verdiente Mitglieder

SPD bleibt auf Kurs : „Die SPD hat viel Gutes geleistet“

SPD-Ortsverein Illingen ehrte 14 langjährige und verdiente Mitglieder. Im Clubhaus des SV Kerpen gab es dabei einige kämpferische Reden.

Für ihre Verdienste um die SPD in Illingen und die Sozialdemokratie insgesamt und ihre langjährige Treue wurden kürzlich in Illingen 14 Mitglieder des Ortsvereins im Clubhaus des SV Kerpen geehrt. Der stellvertretende SPD-Landesvorsitzende und Chef des DGB an der Saar, Eugen Roth, stellte die Ehrungsveranstaltung ganz unter das aktuelle Motto der Gewerkschaften: „Europa – jetzt aber richtig“. Er erinnerte an die Geschichte der „Sturm erprobten“ 156 Jahre ihres Bestehens. „Die SPD hatte es in ihrer langen Historie nie leicht“, sagte Roth. Die SPD habe immer mal schwere Zeiten erleben müssen, so Roth, die aktuelle Krise sei beileibe nicht die schlimmste. In diesem Zusammenhang zitierte er  den aktuellen Saarlandtrend, wonach die saarländische SPD im Bundesschnitt vergleichsweise gut abschneide. Er zählte die aktuellen Leistungen der Sozialdemokraten in den Großen Koalitionen in Berlin und Saarbrücken auf, darunter die Grundrente, den Saarlandpakt, die Halbierung der Kindergartenbeiträge und das „Gute Kita Gesetz“.

Der Ortsvereinsvorsitzende der Sozialdemokraten, Gerhard Meiser, nannte in seiner Rede die Grundpfeiler sozialdemokratischer Politik Solidarität, Freiheit und Gerechtigkeit, um die sich die jetzt geehrten Mitglieder verdient gemacht hätten. Geehrt wurden für 40 Jahre Mitgliedschaft Inge Fuhr und Markus Woll; für 30 Jahre Vera Jochum, Hans-Dieter Mohr, Joachim Münzel, Amanda Ternes und Kurt Richard Wagner; für 25 Jahre wurden ausgezeichnet Lore Bick, Irmgard Blass, Alice Bös, Michael Fuchs, Karl-Heinz Hoffmann, Ursula Löb und Daniela Martin-Kimelmann.

Mehr von Saarbrücker Zeitung