1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Illingen

SPD bemängelt den teuren Sanierungsstau der Gemeinde Illingen

SPD bemängelt den teuren Sanierungsstau der Gemeinde Illingen

Illingen. Der Illinger SPD-Fraktionsvorsitzender Guido Jost (Foto: SZ) fordert ein Konzept für Illinger Gemeindeinvestitionen. Wie es in einer Pressemitteilung Josts heißt, habe seine Fraktion errechnet, dass für notwendige Investitionen in der Gemeinde mehr als zehn Millionen Euro erforderlich sind

Illingen. Der Illinger SPD-Fraktionsvorsitzender Guido Jost (Foto: SZ) fordert ein Konzept für Illinger Gemeindeinvestitionen. Wie es in einer Pressemitteilung Josts heißt, habe seine Fraktion errechnet, dass für notwendige Investitionen in der Gemeinde mehr als zehn Millionen Euro erforderlich sind. Alleine in den Hallen der Gemeinde gebe es einen Sanierungsstau von mehr als drei Millionen Euro. Im Bereich der Straßensanierung würden 4,5 Millionen Euro benötigt. Außerdem gebe es einen erheblichen Sanierungsbedarf in den Grundschulen der Gemeinde. Sollte es zu einer gemeinde-eigenen Lösung für das zurzeit brachliegende Höllgelände kommen, so würden laut Jost für Erwerb des Geländes, Abriss der Gebäude und dem notwendigen Bau einer Erschließungsstraße etwa drei Millionen Euro benötigt. Die SPD-Fraktion Illingen habe eine Gemeinderatssitzung beantragt, die sich mit dem Investitionsstau in der Gemeinde und mit den eventuellen Finanzierungsmöglichkeiten durch die Konjunkturprogramme von Bund und Land befassen soll, betonte Guido Jost abschließend in seiner Pressemitteilung. red