Rommelschnitzen in Hirzweiler : Spende von 1800 Euro für Flutopfer im Ahrtal

Beim Rummelschnitzen gab die Solidargemeinschaft bekannt, dass sie 1800 Euro für die Flutopfer im Ahrtal spendet. Der Betrag wurde bei verschiedenen Aktionen erzielt. Grundstock bildet der Erlös der bei der Hirzweiler Bevölkerung sehr beliebten Veranstaltung „Schwenke unn Sprooche.“ Dabei wurden 1685 Euro Reinerlös erzielt.

Dann standen Fynn Blass, Matti Braun und Conner Ider beim Ortsvorsteher vor der Tür und bekundeten, dass auch sie für die Flut­opfer im Ahrtal aktiv unterwegs waren. 70 Euro überbrachten sie dem Ortsvorsteher. Das Geld hatten die Jugendlichen selbst erwirtschaftet, indem sie beispielsweise bei Privatleuten den Hof kehrten, Laub sammelten oder Zeitungen an den Container brachten. Fischer war von dieser Geste sehr berührt und erfreut, dass die jungen Leute sich so solidarisch zeigten. Um den Spendenbetrag rund zu machen, legte die Solidargemeinschaft noch 45 Euro drauf, so dass am Ende 1800 Euro für die Flutopfer im Ahrtal zusammen kamen. Spendenbegünstigter ist der Förderverein der „Kita Rappelkiste“ in Bad Neuenahr, der das Geld für den Neuaufbau der Kita nach der Flutkatastrophe sehr gut gebrauchen kann.