Ortsrat Hirzweiler : In der Dorfwaldhalle fehlen Gläser – jetzt wird nachgezählt

Der Ortsrat Hirzweiler beschäftigte sich in seiner vorletzten Sitzung in diesem Jahr überwiegend mit den Planungen verschiedener Veranstaltungen.

Die Gedenkfeier zum Volkstrauertag findet demnach am Ehrenmal in der Hirzbachstraße statt. Teilnehmer sind der Gesangverein Liederkranz Welschbach, der VdK, eine Abordnung der Feuerwehr des Löschbezirks Ost und die Solidargemeinschaft. Der Neujahrsempfang findet am Freitag, 10. Januar 2020 statt. Im Rahmen der Veranstaltung werden dann auch verdiente Bürgerinnen und Bürger von Hirzweiler für ihre erworbenen Verdienste geehrt.

Des Weiteren unterrichtete der Ortsvorsteher Ralf Fischer seine Ratsmitglieder über die im November durchzuführende mittlerweile längst traditionelle Sammlung des Volksbundes Deutscher Kriegsgräberfürsorge.

Zum aktuellen Stand des Neubaus Feuerwehrgerätehaus Ost konnte Ralf Fischer nichts Neues berichten. Bürgermeister König habe mit dem Presbyterium ein Gespräch geführt, der Inhalt sei nicht bekannt, so Fischer weiter. „Die Sanierung der Dorfwaldhalle läuft normal, der Heizkessel wurde ausgetauscht und mit dem Trockenausbau wurde begonnen“, erklärte der Ortsvorsteher den Ratsmitgliedern.

Bei der Suche nach einem Standplatz für einen automatisierten externen Defibrillator (AED) ist Ralf Fischer fündig geworden. „Die Awo hat sich bereit erklärt, die Hälfte des Gerätes zu übernehmen und auf dem Hirzbachhof aufstellen zu lassen“, sagte Fischer. Ein weiterer Standplatz ist in der Dorfwaldhalle vorgesehen.

In der Einwohnerfragestunde wies das ehemalige Ortsratsmitglied Rudi Blass darauf hin, dass bei Veranstaltungen in der Dorfwaldhalle nicht ausreichend Gläser zur Verfügung stünden. Der Bestand soll nun neu aufgenommen werden und dann wird über die Erweiterung des Bestandes entschieden.

Die letzte Sitzung in diesem Jahr soll am Montag, 9. Dezember, um 18.30 Uhr stattfinden. Auf der Tagesordnung wird dann unter anderem die Verteilung der Vereinszuschüsse stehen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung