| 20:13 Uhr

Blaulichtreport
Vom Trinkgelage bis zum schweren Fahrradunfall

Kreis Neunkirchen. Polizei Illingen musste einer ganzen Reihe von Delikten und Unfällen nachgehen.

() Von der Sachbeschädigung an der Vereinshütte der Modellfluggruppe Eppelborn bis zum schweren Fahrradunfall: Die Polizei Illingen hatte in den vergangenen Tagen eine Vielzahl an Einsätzen zu bewältigen.



So haben unbekannte Täter in der Vereinshütte der Modellfluggruppe in der Straße unter der Illwiese zwischen Donnerstag und Sonntag an der Grillstelle ein Trinkgelage veranstaltet. Dabei wurden von den Tätern drei Holzbänke und ein Holztisch verbrannt. Außerdem beschädigten sie vier Fensterelemente und drangen in die Hütte ein. Entwendet wurde nichts, da sich keine Wertgegenstände in der Hütte befanden. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. (0 68 25) 92 40 bei der Illinger Polizei zu melden.

Auch zu einem Fall von Fahrerflucht werden Zeugen gesucht. Von Samstag, 15.45 Uhr, bis Sonntag,  15.55 Uhr, wurde der auf dem Parkplatz hinter dem Rathaus Illingen geparkte graue Mercedes Benz C220 eines 35-jährigen Illingers von einem  unbekannten Fahrzeugführer beschädigt. Der Mercedes wurde im linken hinteren Stoßstangen- und Radlaufbereich beschädigt. Ein Stück Rückleuchte vom unfallverursachenden Pkw konnte an der Örtlichkeit sichergestellt werden.

Schwer verletzt wurde ein 56-jähriger Mann aus Neunkirchen bei einem Fahrradunfall, der sich am Sonntag gegen 14.30 Uhr im Buchenweg in Hüttigweiler ereignete. Aufgrund der abschüssigen Fahrbahn versuchte er, bei zirka 30 km/h abzubremsen. Die Polizei vermutet, dass er die Vorderbremse zu stark betätigte und über den Lenker nach vorne auf die Straße stürzte. Der Mann erlitt trotz eines getragenen Schutzhelmes lebensgefährliche Kopfverletzungen und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Universitätsklinikum nach Homburg eingeliefert werden.

In der Dorfstraße in Illingen ist in der Nacht zu Samstag auf Sonntag versucht worden, in ein Lebensmittelgeschäft einzubrechen. Die Eingangstür zum Geschäft wurde dabei beschädigt.



In Uchtelfangen wurden Feuerwehr und Polizei am Freitagabend zu einem Kaminbrand gerufen. Gegen 21.10 Uhr nahm ein 59-jähriger Uchtelfanger seinen Kaminofen seit längerer Zeit zum ersten Mal wieder in Betrieb. Es kam zu einem Brand,  der von den Freiwilligen Feuerwehren aus Uchtelfangen und Illingen, die mit zwei Löschzügen und insgesamt 20 Mann vor Ort waren, gelöscht wurde. Personen wurden nicht verletzt und nach ersten Einschätzungen vom Bezirksschornsteinfegermeister entstand kein Gebäudeschaden.

Zwei verletzte Personen gab es bei einem Verkehrsunfall am Freitag um 6 Uhr in Stennweiler. Ein 19-jähriger Mann aus Tholey befuhr mit seinem blauen VW Pickup die L 28 von Wemmetsweiler in Richtung Stennweiler.

Der Pkw war mit drei  Personen besetzt. Zirka 150 Meter vor dem Ortseingang von Stennweiler kam er infolge nicht angepasster Geschwindigkeit in einer scharfen Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Leitpfosten und kam wenig später zum Stehen. Er erlitt Prellungen im Brust- und Rippenbereich und ein HWS-Trauma. Ein weiterer Pkw-Insasse klagte über Schmerzen im Nackenbereich und suchte zur Kontrolle eigenständig einen Arzt auf.

In Heiligenwald wurde zwischen dem 25. August und dem 8. September der silberne Opel Vectra eines 27-jährigen Mannes aus Ottweiler vom Gelände des ehemaligen Wasgau-Marktes in der Jägerstraße in Heiligenwald gestohlen. Auch hier bittet die Polizei um Hinweise.