Illinger BM-Kandidaten auf den Zahn gefühlt Jetzt haben die Wahlberechtigten das Sagen

Illingen · Intensiver Abend in der Illipse: Rund 400 Gäste verfolgten die Podiumsdiskussion von SZ und SR im Vorfeld der Illinger Bürgermeisterwahl.

 Podiumsdiskussion zur Illinger Bürgermeisterwahl: die Moderatoren Marc Prams, SZ (rechts) und Patrick Wiermer, SR, links, im Gespräch mit den Kandidaten: Andreas Hübgen (CDU), Zweiter von links, daneben Kimberly Dittke (Grüne), Sabine Kleer (SPD) und Sebastian Biehler (FDP). 

Podiumsdiskussion zur Illinger Bürgermeisterwahl: die Moderatoren Marc Prams, SZ (rechts) und Patrick Wiermer, SR, links, im Gespräch mit den Kandidaten: Andreas Hübgen (CDU), Zweiter von links, daneben Kimberly Dittke (Grüne), Sabine Kleer (SPD) und Sebastian Biehler (FDP). 

Foto: Iris Maria Maurer

Bereits eine dreiviertel Stunde vor Beginn der Podiumsdiskussion füllt sich der Parkplatz vor dem Kulturforum Illipse. Wer erst gegen 19 Uhr den Saal betritt, wird nur noch mit Mühe einen der 400 Stühle ergattern. Die Podiumsdiskussion, zu der SZ und SR in Kooperation mit der Gemeinde am Dienstagabend im Vorfeld der Illinger Bürgermeisterwahl geladen haben, stößt auf großes Interesse. Das freut auch den „Hausherrn“ an diesem Abend, den Beigeordneten Hans-Peter Metzinger (Grüne). Im Foyer decken sich die Gäste mit kühlen Getränken ein und tauschen sich über ihre Erwartungen an die Veranstaltung aus. „Gut, dass man sie alle zusammen sieht“ und: „Da sage noch einer, Politik interessiert nicht“, ist da zu hören.