Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:26 Uhr

Tag der offenen Tür
Physikalische Gesetze als Show-Elemente

Bei Physiklehrer Stefan Blug lernten die Schüler spielerisch physikalische Gesetze kennen.
Bei Physiklehrer Stefan Blug lernten die Schüler spielerisch physikalische Gesetze kennen. FOTO: Mathias Huckert
Illingen. Das Illtal-Gymnasium begrüßte potenzielle neue Schüler und deren Eltern. Dabei zeigte die Schule ihren Gästen, was sie zu bieten hat. Von Mathias Huckert

Viel zu entdecken gab es am „Tag der Grundschüler“, an dem das Illtal-Gymnasium in Illingen seine Pforten geöffnet hatte. „Für uns ist es wichtig, heute die Vielfalt aller Lehrangebote unserer Schule zu zeigen“, erklärte dazu Schulleiter Christoph Schreiner, der am Besuchstag auch selbst Führungen für potenzielle neue Schüler und deren Eltern anbot.

Rund 100 neue Schüler begrüßt die Schule durchschnittlich in jedem neuen Schuljahr. Die erkundeten jetzt schon mal das Schulgelände. Wer das auf eigene Faust tat, der kam an den Infoständen im Bistro des Gymnasiums nicht vorbei. Dort stellten die Fachlehrer ihre Unterrichtsinhalte vor und informierten die Gäste über die einzelnen Fächer. Dass das gar nicht staubtrocken geschehen muss, bewies unter anderem Spanischlehrerin Katja Ramírez an ihrem Stand. Dort hatte sie mit einer Kollegin auch ein Quiz aufgebaut, bei dem die interessierten Besucher aus der vierten Klassenstufe, wenn sie wollten, schon mal ihre Spanischkenntnisse unter Beweis stellen konnten.

Mitmachen war sowieso ein ganz  großes Thema beim „Tag der Grundschüler“. So wurden im Erdkunderaum des Gymnasiums gleich viele Welten von den Gästen erschaffen: bei Fachlehrerin Nicole Grande konnten die Besucher selbst einen Globus basteln. Die beliebte Aktion hat im Illtal-Gymnasium schon so etwas wie Tradition. „Die Globen kommen immer gut an und ich kenne so manchen älteren Schüler, der seinen Globus noch immer zu Hause hat“, so Grande. Beliebt waren auch zahlreiche naturwissenschaftliche Experimente, bei denen die Grundschüler physikalische Gesetze selbst erleben und bestaunen konnten. Dabei erklärten sowohl Physiklehrer Stefan Blug als auch Schüler der Oberstufe, was es mit der Lichtbrechung auf sich hat oder wie ein Elektromagnet funktioniert, und sorgten damit für Begeisterung unter den Gästen.

Am Ende der Veranstaltung war für viele große und kleine Besucher dann auch schon eine Entscheidung gefallen: „Wir sind begeistert von der Schule. Aber am Ende entscheidet natürlich auch unser Sohn, auf welche Schule er nach der Grundschule gehen möchte“, erzählte Erika Becker aus Marpingen.