1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Illingen

Partnerschaftsverein Hüttigweiler-Verzy bringt ein Zeichen der Verbundenheit in das Dorf in der Champagne

Partnerschaftsverein : Blühendes Symbol der Freundschaft

Partnerschaftsverein Hüttigweiler-Verzy bringt ein Zeichen der Verbundenheit in das Dorf in der Champagne.

Keine Umarmung, kein „Bise“ (Küsschen auf die Wange) wie gewohnt – trotzdem war der Empfang für die kleine Delegation des Partnerschaftsvereins Hütigweiler-Verzy am Wochenende herzlich. Das Winzerehepaar Odile und Alain Lallement, beide im Vorstand des Partnerschaftsvereins in dem 1000-Seelenort in der Champagne, freuten sich sichtlich, Evi Vogtel für einen Kurzbesuch willkommen zu heißen. Die stellvertretende Vorsitzende des Partnerschaftsvereins Hüttigweiler-Verzy hatte auch etwas mitgebracht: Blumensamen als Symbol der Freundschaft, die bekanntlich durch die Grenzschließung wegen der Corona-Pandemie einer großen Bewährungsprobe ausgesetzt war.

Mitgebracht hatte Evi Vogtel ein kleines Geschenk der saarländischen Landesregierung. Das saarländische Ministerium für Finanzen und Europa hat unter dem Motto „Die Europäische Freundschaft blüht auf!“ eine Pflanzaktion gestartet, die gerade in Zeiten von Corona die Städtepartnerschaften lebendig halten soll. Flyer in deutscher, französischer und englischer Sprache erläutern die Idee, die hinter der Aktion steckt. Ziel ist es, europaweit ein blühendes Zeichen für Freundschaft und Partnerschaft zu setzen. Dazu gibt es Kugeln, prall gefüllt mit Blumensamen. Die Aussaat ist einfach, die Blumen sollen bis in den Herbst hinein für Freude sorgen.

Odile und Alain nahmen die Saat für die Blumenwiese am kleinen, aber feinen Place Hüttigweiler entgegen und pflanzten sogleich ein paar in einem Blumenkübel. Am Abend zuvor hatten die Gäste aus dem Saarland mit den Gastgebern auf die mittlerweile 37 Jahre währende Freundschaft der beiden Dörfer angestoßen. Natürlich mit Abstand und einem Glas gefüllt mit prickelndem Champagner aus dem Hause Lallement.