1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Illingen

Ortsrat Uchtelfangen möchte ein Juz im Ort haben

Kommunalpolitik : Ortsrat treibt Juz-Pläne voran

Planentwurf geht in öffentliche Auslegung. Corona schränkt Feste und Feiern weiter ein.

Das Juz soll kommen: Die Mitglieder des Ortsrates Uchtelfangen haben sich auf ihrer jüngsten Sitzung mit dem Bebauungsplanverfahren „Jugendzentrum Trieschhecke“ beschäftigt. Sie stimmten einstimmig dafür, dass der Plan aufgestellt und die öffentliche Auslegung des Planentwurfs erfolgen kann. Das Gremium, das unter der Regie von Ortsvorsteher Stefan Maas die Tagesordnung abarbeitete, hofft, dass im kommenden Jahr der Plan umgesetzt werden kann. Der Ortsrat hat weiter beschlossen, dass für die Beschaffung von kleinkindgerechten Spielgeräten für den Spielplatz Trieschheck Vorschläge erarbeitet werden. Mit einem Auswahlverfahren will das Gremium den Bürgern Beteiligungsmöglichkeiten bieten, um letztendlich die von den Eltern favorisierten Spielgeräte anzuschaffen.

Der Interessengemeinschaft Uchtelfanger Dorftage wird der Ortsrat einen Zuschuss von 2000 Euro für die Organisation des Festes 2021 zur Verfügung stellen. Dies haben die Mitglieder des Ortsrates so entschieden. Maas informierte, dass die aktuellen Corona-bedingten Einschränkungen nur sukzessive gelockert werden können. So könne der Seniorennachmittag nicht in der gewohnten Form stattfinden. Abstriche müsse man auch bei der St. Martinsfeier machen. „Hier müssen wir Gespräche mit der Kindergartenleitung und der Schulleitung führen, wie wir vorgehen“, sagte Maas.

Eine Gedenkfeier am Volkstrauertag finde statt, allerdings nicht in der Friedhofshalle, sondern am Ehrenmal im Freien. Ein geplanter Workshop „Uchtelfangen 2030“ wird ins erste Halbjahr 2021 verlegt. Was den Neujahrsempfang betrifft, denkt das Gremium über Alternativen nach. Einen konkreten Plan gibt es noch nicht. Thema der Sitzung war die Verlegung von Glas- und Papiercontainern in die untere Herzstraße. Die Gemeindeverwaltung erachten diesen Standort nach einer Besichtigung als zu klein.

Die Ortsratsmitglieder wollen sich bis zur nächsten Sitzung über einen neuen Standort Gedanken machen. Der Ortsvorsteher informierte über die Kriterien zur Vergabe von Baugrundstücken im Gemeindegebiet Illingen, was auch Uchtelfangen betrifft. Dort stehen zwei Baugrundstücke zur Verfügung, die nach den vom Ferienausschuss der Gemeinde festgelegten sozialen Kriterien vergeben werden. Da eine Erweiterung der Deponie in Illingen beabsichtigt sei, möchte der Ortsrat, dass es zu diesem Thema eine Bürgerversammlung geben soll. Diese Versammlung soll dazu dienen, dass sowohl die Gemeindeverwaltung als auch der Betreiber, Firma Gihl, hier über das Projekt informieren.

„Wir wollen erfahren, inwieweit die unmittelbaren Anwohner in der Göttelborner Straße und in der Straße Auf der Kipp durch Immissionen belastet werden“, fasste Maas zusammen. Als möglicher Termin nannte er Donnerstag, 24. September, oder Dienstag, 29. September.

Bei der späteren Aussprache zum Thema „Beschlusscontrolling“ wurde vonseiten des Ortsrats kritisiert, dass die Erneuerung der Piktogramme auf dem Schulweg noch nicht realisiert wurde, obwohl dieses Versäumnis schon mehrfach angemahnt wurde.