| 20:22 Uhr

Gemeinsam tagen, dann gemeinsam essen
Ortsrat Illingen macht Vereinen kleine Geschenke

Illingen. Der Ortsrat tagte zum letzten Mal in diesem Jahr und nutzte das Zusammentreffen, um den Vereinen kleine Geschenke in Form von Zuschüssen zu machen. Insgesamt 4350 Euro wurden auf Vereine verteilt, die einen Antrag gestellt hatten. Zusätzlich bekommt der Partnerschaftsverein Illingen-Civray noch eine Zuwendung in Höhe von 1000 Euro. Das Geld ist eigentlich schon verausgabt, weil es für die Jubiläumsveranstaltung gedacht war, die bereits stattgefunden hat. Von Maria Boewen-Dörr

Der Ortsrat tagte zum letzten Mal in diesem Jahr und nutzte das Zusammentreffen, um den Vereinen kleine Geschenke in Form von Zuschüssen zu machen. Insgesamt 4350 Euro wurden auf Vereine verteilt, die einen Antrag gestellt hatten. Zusätzlich bekommt der Partnerschaftsverein Illingen-Civray noch eine Zuwendung in Höhe von 1000 Euro. Das Geld ist eigentlich schon verausgabt, weil es für die Jubiläumsveranstaltung gedacht war, die bereits stattgefunden hat.


Eine positive Resonanz attestierten die Ortsratsmitglieder dem Seniorennachmittag. Sie diskutierten dennoch, was bei der nächsten Auflage noch besser gemacht werden kann. Bei den Beratungen zum Doppelhaushalt fassten die Ortsratsmitglieder die Prioritäten zusammen. So ist es allen im Ortsrat vertretenen Fraktionen wichtig, das die Beleuchtung am Parkplatz der Illipse und zwischen dem Agrarmarkt und dem Sportplatz dringend in Angriff genommen werden sollte, auch im Hinblick auf die Tatsache, „dass wir nur kleine Brötchen backen können“, betonte Ortsvorsteher Wolfgang Scholl. Als Hausaufgabe wurde den Ortsratsmitgliedern aufgegeben, sich mit der zukünftigen Gestaltung des Spielplatzes in der Dorfstraße zu beschäftigen. Überlegungen hierzu gab es schon, diesen Platz als Teilspielplatz herzurichten und einen Seniorenplatz auf der anderen Hälfte anzulegen.

Gemeinsam mit den Gennweiler Anliegern und den Börrchenkickern soll die Ideenfindung fortgesetzt werden. Ausgiebig beraten wurde über einen Antrag des DRK-Ortsvereins Illingen, der gerne die Räumlichkeiten des THW an der Alten Schmiede nach dem Auszug des THW in das neu errichtete Gebäude übernehmen möchte. Dies wird im Sommer 2018 der Fall sein. Alle Fraktionen standen diesem Antrag positiv gegenüber. Der Ortsvorsteher gibt den Antrag an den Gemeinderat weiter mit der Bitte um zeitnahe Prüfung. Hier müsse Planungssicherheit geschaffen werden und wegen kleineren Sanierungsmaßnahmen auch Gelder eingestellt werden. Die letzte Ortsratssitzung in 2017 nutzten die Kommunalvertreter zu einem Abschlussessen.