Orstrat Hirzweiler Hochwasser und Wohnmobile beschäftigen Ortsrat

Hirzweiler · Das Konzept zum Hochwasserschutz wurde überarbeitet. Unter anderem müssen Brücken stärker kontrolliert werden.

Vollgelaufener Keller nach Unwetter mit Starkregen

Vollgelaufener Keller nach Unwetter mit Starkregen

Foto: dpa-tmn/Peter Kneffel

In der jüngsten Ortsratssitzung in Hirzweiler informierten Volker Thesen und Frank Hömme die Mitglieder über das Konzept zur Hochwasser- und Starkregenvorsorge in dem Illinger Ortsteil. Ortsvorsteher Ralf Fischer erinnerte zunächst in diesem Zusammenhang an die Ortsbegehungen und Bürgerversammlungen. Die Erkenntnisse, die bei diesen Veranstaltungen gesammelt wurden, seien jetzt in dem Konzept berücksichtigt, so Fischer. Die beiden Referenten erläuterten detailliert die Gewässer- und Anlagenunterhaltung einzelner Straßenabschnitte, die sowohl durch die Gemeinde als auch durch Anlieger erforderlich sind, um die Hochwassergefahr einzudämmen. „In den Gewässerabschnitten in den potenziell betroffenen bebauten Bereichen sowie in den Übergangsbereichen oberhalb der Ortslagen muss eine definierte Gewässer- und Anlagenunterhaltung erfolgen, die einen zusätzlichen Beitrag zur Vermeidung von Hochwasserausbreitung – Hochwasserschäden leisten soll“, betonte Thesen.