Kommunalpolitik Hirzweiler bekommt einen Bouleplatz

Hirzweiler · Partnerschaftssymbol mit der französischen Gemeinde Walschbronn soll in dessen Nähe versetzt werden.

 Hirzweiler bekommt einen Bouleplatz, elf mal fünf Meter groß.

Hirzweiler bekommt einen Bouleplatz, elf mal fünf Meter groß.

Foto: dpa/Felix Hörhager

In der jüngsten Ortsratssitzung sprach sich das Gremium dafür aus, dass der Partnerschaftsstein Hirzweiler/Walschbronn auf eine Freifläche im Bereich der Dorfwaldhalle umgesiedelt wird. „Der Gedenkstein, der anlässlich der Beurkundung der Partnerschaft mit der französischen Gemeinde Walschbronn am 30.04.1972 gesetzt wurde, steht im Kreuzungsbereich Hirzbachstraße/Hirtenstraße abseits und kommt nicht richtig zur Geltung“, sagte Ortsvorsteher Ralf Fischer. Vor der Umsiedlung wird der Stein noch bearbeitet, weil er in die Jahre gekommen ist. Fischer regte an, dass an dem neuen Standort eine Hinweistafel aufgestellt werden könnte, die am 50. Geburtstag der Partnerschaft in 2022 bei der Feier, die in Hirzweiler stattfinden wird, eingeweiht werden könnte. Die Mitglieder des Ortsrates sollten sich über das Aussehen einer solchen Hinweistafel Gedanken machen. In unmittelbarer Nähe des neuen Standortes soll ein Bouleplatz in der Größenordnung elf Meter mal fünf Meter angelegt werden. Der stellvertretende Bauhofsleiter, Markus Meiser, informierte detailliert über die Planung. Gesprochen wurde in der Sitzung über den geplanten Außenanstrich der Dorfwaldhalle. Die Mitglieder des Ortsrates einigten sich auf die Farbe Grau, weil dieser Farbton zu Fenstern und Türen am besten passe. Den richtigen Grauton wählt das Gremium erst bei einer Ortsbesichtigung in zirka zwei Wochen aus. An diesem Termin werden verschiedene Grautöne ausprobiert. Fischer teilte mit, dass der Außenputz vor dem Streichen der Halle ausgebessert werden müsse. Thema in der Sitzung war die Namensfindung für den Vorplatz der Dorfwaldhalle, der sich zu einem beliebten Treffpunkt entwickelt hat. Einstimmig sprachen sich alle im Ortsrat vertretene Fraktionen dafür aus, hierzu einen Wettbewerb auszuschreiben. Der Ortsrat selbst (neun Personen) wird dann als Jury agieren. Bei dem Wettbewerb sollen kleine Preise mit regionalem Hintergrund ausgelobt werden. Fischer informierte, dass die Dorfbücherei in den alten Räumlichkeiten geschlossen ist. Derzeit befinde man sich in der Findungsphase auf der Suche nach neuen Räumlichkeiten. Immer wieder thematisiert wird im Ortsrat die Geschwindigkeit im Ort. Mittlerweile wurden entsprechende Messungen am Ortseingang aus Richtung Urexweiler durchgeführt mit dem Ergebnis, dass zu schnell gefahren wird. Jetzt soll geprüft werden, ob es Möglichkeiten gibt, die an dieser Stelle Verkehrsberuhigungen ermöglichen.

Fischer regte an, dass beim Themenweg „Rund ums liebe Vieh“ im Bereich Hirzbachstraße/Am Zimmerplatz die Beschilderung optimiert werden sollte. Weiter sprach er sich dafür aus, dass die Ortstafel aktualisiert werden sollte, weil sie nicht mehr dem aktuellen Stand entspricht.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort