FErien : An der Hütte am Sonnenborn war der Teufel los

(red) „Prozessionsspinner – Trier – Natur und Sonne satt, so kann man laut Pressemitteilung die Ortsranderholung bei der Katholischen Jugendseelsorge im Dekanat Illingen zusammenfassen.

Die letzten drei Wochen belagerten insgesamt 91 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen fünf und 14 Jahren die Hütte am Sonnenborn am Bamsterwald in Uchtelfangen. Mit ihren Betreuern verbrachten sie tolle, spannende und abenteuerliche Tage, wie es in der Pressemitteilung des Dekanates weiter heißt. Die Ortsranderholung wurde von einem geschulten erfahrenen Betreuer-Team in Zusammenarbeit mit den Pastoralreferenten in der Jugend- und Familienseelsorge geplant, organisiert und durchgeführt. In der ersten Woche, der Maxi-Ortsranderholung, waren die Jugendlichen zum Bowling nach Lebach und mit der Bahn nach Trier unterwegs. Dort besuchten sie unter anderem Karl Marx und bekamen im und um den Dom herum viel zu erleben. Am letzten Tag konnten sie sich auch noch im Kletterpark in Jägersburg ausprobieren. Besondere Erlebnisse waren unter anderem (erste) Begegnung(en) mit den Raupen der Eichenprozessionsspinnern, die vom Ordnungsamt der Gemeinde Illingen überwacht und beseitigt wurden, damit die Ortsranderholung an diesem Ort stattfinden konnte; die Besuche im angrenzenden Freibad, bei sommerlichen Temperaturen sorgten für Abkühlung und die morgendlichen rhythmischen „Wachmacher“ beim Frühsport. Zum Abschluss der Mini-Ortsranderholung ging es diesem Jahr ins „Bosiland“.