Nikolausmarkt Hirzweiler Kleiner, aber feiner Nikolausmarkt in Hirzweiler

Hirzweiler · Nicht nur Kulinarisches lockte viele Besucher zum Nikolausmarkt, der auf dem Place de Walschbronn stattfand. Natürlich duftete es nach Plätzchen, Glühwein und Deftigem. Es gab aber auch eine kleine Auswahl an handwerklichen Unikaten, überwiegend Dekoartikel aus Holz.

Zur Eröffnung des Nikolausmarktes kam Besuch aus der Partnerschaftsgemeinde Walschbronn: von links Ralf Fischer (Ortsvorsteher Hirzweiler), Christian und Simone Klein aus Walschbronn und Klaus Mailänder, Ortsratsmitglied.

Zur Eröffnung des Nikolausmarktes kam Besuch aus der Partnerschaftsgemeinde Walschbronn: von links Ralf Fischer (Ortsvorsteher Hirzweiler), Christian und Simone Klein aus Walschbronn und Klaus Mailänder, Ortsratsmitglied.

Foto: Maria Boewen-Dörr

Zum Angebot gehörten weiter feine Liköre und diverse Weihnachtsartikel und Geschenkideen.

Das Weihnachtliche kam auch nicht zu kurz. Dafür sorgten die Kinder der Kita St. Josef Hirzweiler/Welschbach, die Weihnachtslieder vortrugen. Für alle Kinder kam der Nikolaus und verteilte Weckmänner. Acht Vereine bewirtschafteten die Stände des Nikolausmarktes. „Keiner wirtschaftet hier für sich allein. Wir sind eine Solidargemeinschaft“, betonte Ortsvorsteher Ralf Fischer, der den Nikolausmarkt gemeinsam mit Landrat Sören Meng und Bürgermeister Andreas Hübgen eröffnete. Fischer nannte es beeindruckend für den kleinen Ort, dass rund 100 Helfer beim Auf- und Abbau zur Verfügung stehen. „Im Zuge der Dorfgemeinschaft haben wir schon einiges auf die Beine gestellt“, resümierte er. Er freute sich außerordentlich, dass der Beigeordnete Christian Klein mit seiner Ehefrau Simone von der Partnerschaftsgemeinde Walschbronn (Frankreich) gekommen war.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort