Nikolausmarkt in Hirzweiler bot wieder familiäre Atmosphäre

Hirzweiler Nikolausmarkt : Namensgeber war am Abend Ehrengast

Der Nikolausmarkt in Hirzweiler bot wieder eine besonders familiäre Atmosphäre.

„Der Nikolausmarkt in Hirzweiler hat so etwas Familiäres, ich finde diese Dorfgemeinschaft so toll“, verteilte Landrat Sören Meng schon bei der Eröffnung viel Lob und Anerkennung an die Solidargemeinschaft mit ihrem Vorsitzenden Ralf Fischer. Der Landrat war mit seiner Frau und seinem Sohn zur Wohnstätte der Lebenshilfe „Hirzbachhof“ gekommen, um diese Atmosphäre zu genießen. Zu den Gästen zählte auch eine Abordnung aus der Partnergemeinde Walschbronn.

Der Nikolausmarkt hat in Hirzweiler eine lange Tradition. „Seit 30 Jahren führen wir diesen Markt durch und seit 20 Jahren am Hirzbachhof“, sagte Ralf Fischer bei der Begrüßung. Schnell füllte sich der Festplatz, der für Ralf Fischer optimal ist. „Nicht zu klein und nicht zu groß“, so seine Feststellung. Mit weihnachtlichen Klängen begrüßte die Familie Kron aus Humes auf ihren Instrumenten die Gäste. Die Kindergartenkinder trugen bei der Eröffnung mit drei Liedbeiträgen ihren Teil zum Gelingen der Veranstaltung bei. Mit ihrem Lied „In der Weihnachtsbäckerei, gibt es manche Leckerei“ war sicherlich Anregung für die Besucher sich an den angebotenen Speisen und Getränken zu stärken.

An neun Ständen gab es allerlei Kulinarisches und Weihnachtsartikel. Das breite Angebot an Speisen reichte von Flammkuchen, süßen Waffeln (Bürgerinitiative Hirzbachhof), über Kartoffel-Speckwaffeln (Landfrauen), Rostwürsten (CDU) bis hin zu Eintrachtpfanne und Gyrospfanne (SV Eintracht Damen), Knecht Ruprecht-Burger (SPD) und Kaffee und Kuchen (AWO). Beim Angelsportverein konnte der Durst mit diversen Getränken gestillt werden. Der RV Tempo bot „Heiße Wade“ und Fahrerpunsch für die Kleinen sowie Schmuck und Deko-Artikel aus Fahrradschläuchen an. Margret Spang hatte Vogelhäuser und Bastelarbeiten in ihrem Angebot, Rainer Schmitt war mit seinen Laubsägearbeiten präsent. Sein Damenteam verwöhnte die Gäste mit Likören, Weihnachtsbier und Whisky.

Nach Einbruch der Dunkelheit kam dann auch der Nikolaus (Reinhard Schöneberger) und beschenkte die Kinder mit seinen Gaben. Ein Geschenk hatten Robin Deubel und Nina Krämer (Reha Deubel) im Gepäck. Sie überreichten einen Spendenscheck über 500 Euro an den Leiter des Hirzbachhofes, Christian Pink und seine Stellvertreterin Gabi Jung. Freude auf beiden Seiten. Während Christian Pink glücklich über die Spende war, freuten sich die Überbringer, dass sie die Einrichtung im Hirzbachhof und seine Bewohner unterstützen konnten. Am Ende freute sich auch der Vorsitzende Fischer, dass es bis in die Abendstunden, trotz anderer Vorhersagen, trocken blieb und das Engagement der Standbetreiber nicht ins Wasser fiel.

Er dankte der Familie Fries und der Lebenshilfe, die die Kosten für Strom und Wasser wieder übernommen hatten. „Es war wieder eine Veranstaltung, bei der man sich so richtig auf die Advents- und Weihnachtszeit einstimmen konnte“, stellte ein zufriedener Besucher des Nikolausmarktes fest.