| 20:30 Uhr

Neue Jugendpflegerin
Neue Stelle mit präventivem Ansatz

Illingen. Illingen hat eine neue Jugendpflegerin. Tamara Gotzmann löst Frank Schuppener ab, der sich nach 20 Jahren intensiver Arbeit zurück zieht. Von Andreas Engel

„Tamara Gotzmann wird die bestehende Jugendarbeit in Illingen fortführen, ergänzen und für alle Fragen und Aufgaben im Bereich der Jugendarbeit Ansprechpartnerin sein“, sagte Bürgermeister Dr. Armin König bei der Vorstellung der neuen Mitarbeiterin. Die 24-Jährige hat in Saarbrücken Sozialarbeit und Pädagogik der Kindheit studiert und löst Frank Schuppener ab, der 20 Jahre lang als Jugendpfleger gewirkt hat. Schuppener hat im Verlauf zweier Dekaden ein Netzwerk aufgebaut, Freizeit- und Bildungsangebote ebenso wie Projekte und Aktionen im kreativen, politischen oder kulturellen Bereich zusammen mit den jungen Menschen realisiert. Darauf könne Gotzmann künftig aufbauen und zurück greifen, so Cordula Ogrizek, Leiterin des zuständigen Fachbereiches vier im Rathaus. Mit der Einstellung von Tamara Gotzmann habe die Gemeinde Illingen eine neue Stelle geschaffen, betonte König. Eine eigenständige Jugendarbeit, die nicht erst dann zum Zuge kommt, wenn Gefahr in Verzug oder Probleme eingetreten sind, also präventiv ansetzt, werde in Illingen praktiziert. Mit der neuen Stelle von Tamara Gotzmann werde die Jugendarbeit in Illingen insgesamt aufgewertet, so König, und nicht zuletzt werde die Lebensqualität im Ort verbessert. Die Jugendarbeit sei kein Luxus, den man je nach Haushaltslage mal so und mal anders händeln könne, so König weiter.