1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Illingen

Musical führt in die Vergangenheit

Musical führt in die Vergangenheit

Illingen/Heusweiler. Ann-Sophie kichert. Als Darstellerin der Brigitte im Musical "Die Kinder von Girouan", das in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts angesiedelt ist, trägt das Mädchen aus Heusweiler einen rot-weiß getupften Teller-Rock, eine weiße Rüschenbluse, Söckchen und Stoff-Ballerinas. Ein ungewohnter Aufzug für das bezopfte Mädchen

Illingen/Heusweiler. Ann-Sophie kichert. Als Darstellerin der Brigitte im Musical "Die Kinder von Girouan", das in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts angesiedelt ist, trägt das Mädchen aus Heusweiler einen rot-weiß getupften Teller-Rock, eine weiße Rüschenbluse, Söckchen und Stoff-Ballerinas. Ein ungewohnter Aufzug für das bezopfte Mädchen. Für Teile des Kostüms ist Oma Christine verantwortlich, sie stöberte im Familien-Fundus und stieß auf die nostalgischen Teile, die sie in ihrer Jugend selbst trug. Überhaupt gehören Fantasie und Improvisations-Talent zur Grundausstattung der Macher der Musicals. Denn auch wenn der Produktions-Etat nicht hoch ist, wollen die Leiterin des Illinger Jugendchores Ill Coretto, Sabine Böhme und ihr Kollege am Flügel, Wolfram Schiffler, gemeinsam mit der eigens hinzugezogenen Regisseurin Anette Leistenschneider eine in jeder Beziehung begeisternde Vorstellung auf die Illipsen-Bühne zaubern. Und so befindet sich der Chor mit seinen 30 Akteuren im Kinder- und Jugendbereich in dieser Woche in der heißen Proben-Phase. Täglich wird gemeinsam gearbeitet. Noch ist das Bühnenbild nicht perfekt, doch dank der Unterstützung vom Theaterverein und der Geschicklichkeit von Michael Saar aus dem Illipsen-Team werden die Gäste am Sonntagnachmittag in das südfranzösische Dorf Girouan eintauchen können. Ann-Sophie Cenkel aus dem Heusweiler Ortsteil Mangelhausen und Hannah Bastuck aus Uchtelfangen als Marcel, beide "fast 13", spielen die Hauptrollen in dem Stück, in dem der Nachwuchs den Erwachsenen den moralischen Spiegel vorhält. Verstärkt wird die Truppe von Gesangs- und Schauspiel-Talenten zwischen fünf und 14 Jahren durch eine Gruppe von Krebsberg-Gymnasiasten aus Neunkirchen und Jugendliche, die Erwachsene spielen. Beim Proben-Besuch der SZ wird als erstes am Einmarsch der Akteure auf die Bühne gefeilt, schließlich ist bekanntlich der erste Eindruck ein bleibender. Die Kinder sind aufmerksam - gespannt bei der Sache, die Kleinsten aufgeregt angesichts der Herausforderung die Blicke und Gliedmaßen nach hinten, vorne, links oder rechts zu sortieren. Die Saarbrücker Regisseurin Anette Leistenschneider lässt Aufstellungen probieren "zwei Reihen, die Kleinen in die Mitte", Sabine Böhme lässt ein Lied durchsingen, bei dem die Kinder "bitte lautlos auf der Stelle" marschieren sollen. Zwischendurch werden die Requisiten durchgesehen, wird über den guten alten Lederranzen mit eingeprägtem Pferd gelächelt, und beratschlagt, ob die Hose mit den modischen Abnähern Girouan-kompatibel ist. Sabine Böhme und Wolfram Schiffler schätzen die Qualitäten des Musicals "Die Kinder von Girouan", das schon Ende der 90er Jahre vom Illinger Kinderchor mit Erfolg gezeigt wurde. Nun soll auch die neue Sänger-Generation teilhaben an dem Bühnen-Event mit Songs, die vom Chanson bis zur Rock-Nummer reichen. Etwas über eine Stunde wird die Aufführung dauern. Die Chor-Kinder geben ihr Bestes, schließlich haben sie ganz viel ihrer Freizeit in das Projekt investiert.

 Probe in der Illinger Illipse zum Musical "Die Kinder von Girouan" mit den Hauptdarstellerinnen (in der Mitte von links) Ann-Sophie Cenkel aus Heusweiler und Hanna Bastuck aus Uchtelfangen; links Chorleiterin Sabine Böhme, rechts Regisseurin Anette Leistenschneider. Foto: Andreas Engel
Probe in der Illinger Illipse zum Musical "Die Kinder von Girouan" mit den Hauptdarstellerinnen (in der Mitte von links) Ann-Sophie Cenkel aus Heusweiler und Hanna Bastuck aus Uchtelfangen; links Chorleiterin Sabine Böhme, rechts Regisseurin Anette Leistenschneider. Foto: Andreas Engel

Auf einen Blick "Die Kinder von Girouan", ein Musical von Hans-Georg Wolos (auch bekannt unter dem Titel "Frieden auf dieser Welt", wird am kommenden Sonntag, 28. Februar, um 17 Uhr in der Illinger Illipse aufgeführt. Der Eintritt kostet für Erwachsene sieben Euro, für Kinder drei Euro. Karten gibt es im Kulturbüro in der Illipse im Burgweg 4 in Illingen der unter Telefonnummer (068 25) 4 06 17 10 und an allen Ticket Regional Verkaufsstellen. Die zweite Aufführung findet am Freitag, 5. März, 19 Uhr, am Krebsberg-Gymnasium statt. sl Auf einen Blick "Die Kinder von Girouan", ein Musical von Hans-Georg Wolos (auch bekannt unter dem Titel "Frieden auf dieser Welt", wird am Sonntag, 28. Februar, 17 Uhr, in der Illinger Illipse aufgeführt. Der Eintritt kostet für Erwachsene sieben Euro, für Kinder drei Euro. Karten gibt es im Kulturbüro in der Illipse, Burgweg 4 in Illingen. Telefon (06825) 4061710 und an allen Ticket Regional Verkaufsstellen. Die zweite Aufführung findet am Freitag, 5. März, 19 Uhr, am Neunkircher Krebsberg-Gymnasium statt. sl