Mundartbühne Illingen steckt in der heißen Probephase fürs neue Stück

Bald ist Premiere : Angler, Jäger und ganz viel Spaß

Mundartbühne Illingen steckt in der heißen Probephase fürs neue Stück.

Die Akteure der Mundartbühne stecken mitten in den Vorbereitungen für ihr neues Theaterstück. Heute wird bereits die Bühne aufgebaut und ab Dienstag wird schon in der Kulisse geprobt. „Petri Heil und Waidmanns Dank“ – so der Titel des Theaterstücks, das die Mundartbühne am Samstag, 26. Oktober (20 Uhr), und Sonntag, 27. Oktober (19 Uhr), in der Illipse präsentiert.

Zum Inhalt: Wenn Muttertag und Hochzeitstag gleichzeitig gefeiert werden, muss das natürlich ein besonderes Fest werden. Darauf freut sich Gerda (gespielt von Rita Bick) schon seit Wochen und hofft auf eine Riesenüberraschung ihrer Lieben. Doch weit gefehlt. Ihr Ehemann Rudi (Benedikt Schmidt) und dessen Bruder Herrmann (Andreas Hübgen) machen ihr gehörig einen Strich durch die Rechnung. Auch ihre beiden Kinder Simon (Johannes Marx) und Tina (Lea Knödgen) haben für ihren Ehrentag nichts übrig, im Gegenteil, sie schütten sie wie selbstverständlich mit zusätzlicher Hausarbeit zu. Das bringt schließlich das Fass zum Überlaufen. Hals über Kopf beschließt Gerda, sich mit ihrer besten Freundin (Brigitte De Pizzol) eine Auszeit zu nehmen und verlässt wutentbrannt das Haus. Gerade als Rudi denkt, er habe sturmfreie Bude, übernimmt kurzerhand seine Schwiegermutter (Brigitte Hoffmann) das Regiment und quartiert sich bei ihm ein. Damit aber nicht genug: Weil er Stress in seiner WG hat, schlüpft auch noch Tinas neuer Freund Michael (Daniel Zimmer) bei ihr unter und durchkreuzt rigoros die Pläne von Rudi und Hermann. Wie die Geschichte weitergeht und ob es doch noch ein Happy End – man wird sehen.

Regie führt Sabine Engel. Unterstützung findet sie unter anderem bei den beiden Souffleuren Caroline Zetzsche und Martin Büdenbender sowie vielen weiteren Helfern – Maske: Brigitte de Pizzol, Annika Schröder und Luisa Detemple; Frisuren: Michael Reichert; Bühnenbau: Michael Schröder und Team; Bühnendeko: Brigitte Baltes; Pressebilder: Iris Schröder.

Nummerierte Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf während der Geschäftszeiten von Augenoptik Kessler in Illingen, Hauptstraße 38. Es gibt auch Karten an der Abendkasse. Erwachsene zahlen acht Euro, Kinder fünf Euro.

Mehr von Saarbrücker Zeitung