1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Illingen

Mehrere Brandanschläge in Hüttigweiler

Brandanschläge : Dritter Fall von Brandstiftung binnen vier Tagen

Ortsvorsteher Jost ruft Bürgerinnen und Bürger auf, ein waches Auge zu haben.

(red) Und wieder ein Brand in Hüttigweiler: Am Montagmorgen, 4.21 Uhr, rückte die Feuerwehr zum dritten Mal innerhalb von vier Tagen zu einem Brandeinsatz aus. In der Tholeyer Straße ging ein in einem Carport abgestelltes Fahrzeug in Flammen auf. Das Eingreifen der Feuerwehr verhinderte, dass die Flammen auf das angebaute Wohnhaus überschlugen. „Dies ist nun eine neue Qualität von Brandstiftung. Denn es wurde willentlich in Kauf genommen, dass auch Menschen ums Leben kommen“, betont der Hüttigweiler Ortsvorsteher Guido Jost, der sich schon am Montagmorgen in einer ersten Pressemitteilung für mehr Kontrolle und Videoüberwachung stark gemacht hatte.   Am 1. Januar war der Löschbezirk Ost gegen 21.20 Uhr ausgerückt, um ein brennendes Moped auf dem Verzy-Platz zu löschen. Weiter ging es am 3. Januar um 4.13 Uhr. Zwei Wagen an der Tagespflege der Caritas brannten, das Gebäude wurde beschädigt. „Auf meine Bitte hin wird unser Ordnungsamt den für die Gemeinde tätigen privaten Sicherheitsdienst nun vermehrt auch nachts in Hüttigweiler einsetzen. In einem Gespräch mit Vertretern der Polizei in Illingen wurde mir mitgeteilt, dass die Ermittlungen des Kriminaltechnischen Dienstes der Polizei auf Hochtouren laufen. Auch die Polizei will mehr Präsenz in Hüttigweiler zeigen. Darüber hinaus habe ich die Gemeindeverwaltung gebeten, eine Videoüberwachung an der neu sanierten Illtalhalle einzubauen“, so Jost. Auch die Bevölkerung solle wachsam sein.