| 20:16 Uhr

Konzert in Illipse
MaxSax rocken die Jazz Lounge

Die gefeierte Saxophonistin Tini Thomsen.
Die gefeierte Saxophonistin Tini Thomsen. FOTO: Jens van der Velde
Illingen. Die Saxophonistin Tini Thomsen kommt mit ihrer Band MaxSax und dem Programm „The Long Ride“ am Freitag, 20. April, um 19.30 Uhr in die Illipse nach Illingen. Der Eintritt beträgt 20, ermäßigt 16 Euro. Tini Thomsen, eine zierliche junge Frau mit Lockenpracht, kommt mit einem Instrument, das fast so groß ist wie sie selber, dem Baritonsaxophon. Sie behandelt es als wäre es ein Spielzeug, körperlich wie musikalisch. Man hört die lange Tradition, die dieser Dinosaurier der Saxophonfamilie im Jazz hat, von Gerry Milligan bis Cecil Payne, zugleich aber spielt die Band Rhythmen, die eher an Rockbands wie Queens of the Stone Age und Foo Fighters als an traditionellen Jazz erinnern.

Die Saxophonistin Tini Thomsen kommt mit ihrer Band MaxSax und dem Programm „The Long Ride“ am Freitag, 20. April, um 19.30 Uhr in die Illipse nach Illingen. Der Eintritt beträgt 20, ermäßigt 16 Euro. Tini Thomsen, eine zierliche junge Frau mit Lockenpracht, kommt mit einem Instrument, das fast so groß ist wie sie selber, dem Baritonsaxophon. Sie behandelt es als wäre es ein Spielzeug, körperlich wie musikalisch. Man hört die lange Tradition, die dieser Dinosaurier der Saxophonfamilie im Jazz hat, von Gerry Milligan bis Cecil Payne, zugleich aber spielt die Band Rhythmen, die eher an Rockbands wie Queens of the Stone Age und Foo Fighters als an traditionellen Jazz erinnern.


MaxSax nennt Tini ihre Formation und das Programm, mit dem sie die Illipse einheizen will „The Long Ride“. Seit sie dreizehn ist, spielt sie Saxofon. Seit einigen Jahren ist sie ein Star der Branche, wie es in der Ankündigung weiter heißt. 2015 bekam sie auf dem „JazzBaltica-Festival“ in Niendorf an der Ostsee den „IB.SH-Jazz-Award“ überreicht. Der mit 3000 Euro dotierte Preis ging an eine „Solistin mit einem starken  Sound und an eine Komponistin mit einer erstaunlichen Bandbreite, die von Jazz über Rock bis zur symphonischen Musik reicht“ hieß es in der Begründung. In die Illipse kommt Toni Thomsen mit einer hochkarätigen fünfköpfigen Band, in der ihr Partner Altsaxophon spielt. Der ist Brite, heißt Nigel Hitchcock und ist einer der bekanntesten Jazz-Saxofonisten seines Landes.