Kia Vahland : Kia Vahland erzählt aus „Ansichtssachen“

Zu Lesung und Gespräch kommt die Autorin Kia Vahland am Mittwoch, 31. Oktober, 19.30 Uhr, in den Rathausfestsaal in Illingen. Peter Kleiß wird sich mit ihr unterhalten. Der Eintritt ist frei. In ihrem neuen Buch „Ansichtssachen“ spürt Kia Vahland, Kunstkritikerin und Redakteurin der Süddeutschen Zeitung, in alten Bildern die Bezüge zur Gegenwart auf: Plädoyers für Gastfreundschaft, Skepsis gegen überbehütete Kinder.

Im Gespräch mit Peter Kleiß erzählt sie Geschichten zu den Bildern aus ihrem Buch. Die Geschichten, die Kia Vahland zu erzählen weiß, sind kurz und unterhaltsam. Begleitet werden Vahland und Kleiß vom Jazzpianisten Martin Preiser.

In ihrem Buch, das auf Kolumnen aus dem Feuilleton der Süddeutschen Zeitung beruht, sucht Vahland nach der Aktualität von Gemälden alter Meister. Sie betrachtet bekannte und weniger bekannte Bilder aus europäischen Museen neu, erzählt den historischen Hintergrund und überlegt etwa, was genau die Warnung vor lähmenden Zukunftsängsten in einem Gemälde Caspar David Friedrichs mit der Gegenwart zu tun hat.

Kia Vahland: Ansichtssachen. Alte Bilder, neue Zeiten. Insel-Bücherei, Berlin 2018. 112 S., 14 Euro.

Mehr von Saarbrücker Zeitung