| 20:51 Uhr

Spenden erbeten
Lausbubendorf braucht Hilfe

Illingen. (red). Wie der gemeinnützige Verein Rumänienhilfe Lausbubendorf mitteilt, wird der nächste Hilfsgütertransport Anfang bis  Mitte Februar durchgeführt. Der Leiter der Stiftung in Rumänien, Pfarrer Stefan berichtet, dass es in den Waisenhäusern an vielem mangelt. Die Not sei sehr groß. So werden dringend folgende Artikel benötigt: vor allem an erster Stelle haltbare Lebensmittel, Kinderbekleidung, Hygieneartikel (Seife, Duschgel, Zahnpasta, Zahnbürsten, Handtücher) und Bettbezüge. Von Erwachsenenbekleidung bittet man abzusehen, da die Lager in Rumänien überfüllt seien.

(red). Wie der gemeinnützige Verein Rumänienhilfe Lausbubendorf mitteilt, wird der nächste Hilfsgütertransport Anfang bis  Mitte Februar durchgeführt. Der Leiter der Stiftung in Rumänien, Pfarrer Stefan berichtet, dass es in den Waisenhäusern an vielem mangelt. Die Not sei sehr groß. So werden dringend folgende Artikel benötigt: vor allem an erster Stelle haltbare Lebensmittel, Kinderbekleidung, Hygieneartikel (Seife, Duschgel, Zahnpasta, Zahnbürsten, Handtücher) und Bettbezüge. Von Erwachsenenbekleidung bittet man abzusehen, da die Lager in Rumänien überfüllt seien.


Spenden an Bernhard Schmidt, Brühlstraße10, Hosterhof, oder Willi Barbian, Wustweiler, Illingerstraße 56a.