Adventsmarkt: Längst kein Geheimtipp mehr

Adventsmarkt : Längst kein Geheimtipp mehr

Der Adventsmarkt in Pinke Scheun lockt Besucher aus nah und fern. Alles für den guten Zweck.

„Wir treffen uns schon seit Jahren jeden Montag, um unserem Hobby, dem Herstellen von Tiffanyglaskunst, nachzugehen“, berichtet Bernd Meiser der Saarbrücker Zeitung.

Und jedes Jahr am ersten Advent veranstalten Meiser und und seine Mitstreiterinnen Anita Busch, Jutta Müller und Patrizia Denzer und viele andere Beteiligte in der Pinke Scheun in Welschbach einen urgemütlichen Weihnachtsmarkt, dessen Erlös stets einem guten Zweck gespendet wird.

In diesem Jahr haben sich die Tiffany-Freunde den Wünschebus des Arbeiter Samariter Bundes (ASB) und die Jugendfeuerwehr als Empfänger ausgesucht.

In der inzwischen nicht nur Einheimischen bekannten Scheune in Welschbach findet der Markt mittlerweile schon seit mehr als 20 Jahren statt. Künstler aus der Umgebung boten auch diesmal am Adventsmarkt ihre unterschiedlichsten Werke feil. Daneben gehörte auch noch allerlei Kunstgewerbliches zum Angebot der kleinen, aber feinen Adventsmarktes, angefangen bei bereits erwähnten Tiffany-Lampen über diverse Holzschnitzarbeiten bis hin zu  Weihnachtsschmuck.

Mehr von Saarbrücker Zeitung