| 20:13 Uhr

Demenz
Wie man Demenzkranke pflegt

Illingen. (red) Die meisten der etwa 25 000 Menschen im Saarland, die an Demenz leiden, werden von Angehörigen zu Hause betreut. Die Situation in der häuslichen Pflege ist jedoch oft schwierig: Es mangelt an Informationen über Krankheit, Therapie und Unterstützungsmöglichkeiten. red

Zudem ist die Betreuung emotional sehr belastend.


Das Deutsche Rote Kreuz bietet daher mit der Knappschaft regelmäßig Kurse zur Pflege und Betreuung demenzkranker Menschen an. Der nächste Kurs beginnt am Dienstag, 5. Februar, in Illingen im DRK-Heim „An der Lehn“ in der Schulstraße. Lehrgangsinhalte sind unter anderem Infos zum Thema Demenz aus medizinischer Sicht, zur Pflegeversicherung, zum Sozial- und Betreuungsrecht, zur Gestaltung der Betreuung in den verschiedenen Stadien der Demenz sowie zur eigenen emotionalen Entlastung. Ein Kurs besteht aus zehn Modulen.

Die Teilnahme ist kostenlos. Teilnehmen können auch Interessierte, die nicht bei der Knappschaft versichert sind oder die noch keinen Pflegebedürftigen zu betreuen haben. Die Lehrgänge finden Dienstag und Donnerstag von 18 Uhr bis 20 Uhr statt. Eine zeitgleiche Betreuung der demenzkranken Menschen durch das Deutsche Rote Kreuz ist auf Anfrage möglich.



Anmeldungen nimmt der DRK-Landesverband unter der Telefonnummer (0681) 5  00  42  55 entgegen, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.