Kleinkunstbühne für Dorfbewohner

Kleinkunstbühne für Dorfbewohner

Fester Bestandteil der Wustweiler Dorffeste ist der Kleinkunstabend, an dem Menschen des Dorfes und auch solche, die mit Wustweiler irgendwie verbunden sind, ,,ihre Kunst" darbieten. Auch zum Auftakt des 13. Wustweiler Dorffests 2017 werden kleine und große Künstler ihr Können auf der Wustweiler Bühne unter Beweis stellen, heißt es in einer Ankündigung. Der Kleinkunstabend findet bereits zwei Wochen vor dem eigentlichen Fest statt, am Mittwoch, 14. Juni, um 20 Uhr in der Seelbachhalle Wustweiler.

Gesang, Musik, Rezitation und Comedy wechseln sich ab, junge und jung gebliebene Künstler geben ihr Bestes. Besucher dürfen sich freuen auf Auftritte von den ,,Ischele", Sarah Barbian & Stephan Rein, den Jagdhornbläsern, Thomas Kuhn (Kabarettist, Humes), dem Bläserseptett ,,Spargelbach", Lukas Spaniol (Michael Jackson-Imitator), Zeitlos (Band), der Projektband ,,Undrei", den Barden Rü & Jupp und vielen mehr. Die Moderation des Kleinkunstabends übernehmen Sebastian Marx und Eugen Eckert. Letzterer ist ebenfalls Hauptorganisator des Abends, der schon längst zur festen Tradition der Wustweiler Dorffeste geworden und aus dem Programm nicht mehr wegzudenken ist. Der Eintritt ist frei.

Mehr von Saarbrücker Zeitung