1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Illingen

Kleine Wilde turnen um die Wette

Kleine Wilde turnen um die Wette

Jeden Montag können sich Kinder zwischen vier und sieben Jahren in der Illinger Schulturnhalle austoben. Beim letzten Training hatten zum ersten Mal auch zwei Kinder aus Syrien Spaß bei den Spielen.

Spiel und Spaß stehen im Mittelpunkt, wenn die Kleinen Wilden montags zum Bewegungstraining in die Schulturnhalle kommen und unter der Regie von Wolfgang Weber, ehemaliger Mathematik- und Sportlehrer am Illtal-Gymnasium (IGI), ihre Talente entdecken und ihre Fähigkeiten verbessern. Gemeinsam mit sechs bis acht Übungsleitern, an ihrer Spitze Martina Thewes-Zimmer, werden die Kinder animiert, bei Wettspielen ihre Kräfte zu messen. Weber bringt im Durchschnitt jeden Montag zirka 35 Kinder zwischen vier und sieben Jahren dazu, sich mit Freude zu bewegen. "Dieses Mal waren zum ersten Mal zwei syrische Kinder dabei. Auch ihnen hat die Turnstunde viel Spaß gemacht", freute sich der 76-Jährige. Die Übungsmöglichkeiten sind immer vielseitig: klettern, balancieren, Bodenturnen . Beliebt sei der Wurfgarten, in dem der Nachwuchs mit knallbunten, außergewöhnlichen Wurfobjekten aktiv ist.

Höhepunkte des Trainings bilden meist die Staffelläufe am Schluss der Einheit. Mit altbekannten Spielen wie "Schwarzer Mann" oder "Fischer, wie tief ist dein Wasser" läuten Trainer und Betreuer das Training ein. Am Montag hatten alle Grund zur Freude: Staatssekretär Stephan Kolling überreichte einen Scheck.