| 19:08 Uhr

Klasse Tennis bei den Senioren

Die Sieger der Saarlandmeisterschaften der Tennissenioren. Foto: Benno Weiskircher
Die Sieger der Saarlandmeisterschaften der Tennissenioren. Foto: Benno Weiskircher FOTO: Benno Weiskircher
Hüttigweiler. Beim TC Hüttigweiler fanden bis zum vergangenen Sonntag die Saarlandmeisterschaften im Tennis statt. Dabei holten auch die Teilnehmer aus dem Kreis Neunkirchen vier Titel und fünf Vizetitel. Und ein Fakt zeigte, dass den Spielern kein Weg zu weit war. Werner Kipper

Dem Tennisclub Hüttigweiler wurde bereits zum 21. Mal in Folge die Ausrichtung der Saarlandmeisterschaften im Seniorentennis übertragen. Hohe Teilnehmerzahlen, starkes Tennis in allen Altersklassen und äußerst sportliches Verhalten prägten diese Titelkämpfe auf der Sechs-Platz-Anlage am Seifenwald. "Alles ist glatt gelaufen, die Spiele konnten bis auf wenige Ausnahmen planmäßig ausgetragen werden", sagte Oberschiedsrichter Guido Fuchs.


Joachim Meier, Präsident des Saarländischen Tennisbundes (STB), stellte fest, dass alle Teilnehmer zusammen eine so große Fahrtstrecke zur Meisterschaft gefahren sind, dass es die Strecke von Hüttigweiler nach Johannesburg (Südafrika) ergeben hätte. Den Spielern war offenbar kein Weg zu weit. Entsprechend engagiert kämpften 212 Einzelspieler und 33 Doppel in 19 Altersklassen und vier Doppelkonkurrenzen mehr als zwei Wochen täglich um Spiel, Satz und Sieg.

Die Teilnehmer aus dem Kreis holten vier Titel und fünf Vizetitel. Die Klasse Herren 50A bestimmte Oliver Biehl (TuS Neunkirchen ) mit. In einem spannenden Finale unterlag Biehl dem topgesetzten Uwe Oßwald (TC Viktoria St. Ingbert) nach hartem Kampf mit 4:6, 7:5 und 5:10. Bei den Damen 50B ließ die Hüttigweilerin Karin Bermann der Ottweilerin Silke Butzen beim 6:1, 6:0 keine Chance. Im vereinsinternen Duell besiegte Hyun-Sook Holland (D65 B) die an eins gesetzte Hedi Pierret (beide TC Dirmingen) mit 6:0, 7:6.



Im längsten und spannendsten Match des ganzen Turniers unterlag Hans-Josef Blatt (TC Illingen) dem Merziger Herbert-Hagen Grünewald mit 6:4/2:6/8:10. Das Endspiel in der Altersklasse 75 bestritten Peter Klee und Horst Kreitner (beide TC Hüttigweiler ). Beim Stande von 7:6 und 0:1 aus Sicht von Klee musste Kreitner verletzt aufgeben.

Der ausrichtende TC Hüttigweiler war nicht nur sportlich erfolgreich, für die reibungslose Organisation ernteten der Vorsitzende Karl-Heinz Bermann und die Mitglieder der Turnierleitung Guido Fuchs (Oberschiedsricher), Hans Schmidt, Gerd Müller , Gerd Gordner von Seiten der Aktiven viel Lob. So fiel es STB-Präsident Meier leicht, die Meisterschaften im nächsten Jahr erneut dem TCH zu übertragen.

Die Sieger der Titelkämpfe:

Einzel: Herren 50A: Uwe Oßwald (TC Viktoria St. Ingbert). Herren 50B: Thomas Holzer (TC Hüttigweiler ). Damen 50A: Claudia Faust-Helmer (TC BW Beckingen). Damen 50B: Karin Bermann (TC Hüttigweiler ). Herren 55A: Andreas Dinsenbacher (TC Blau-Weiß Wallerfangen). Herren 55B: Gerhard Groß (TC Hasborn-Dautweiler). Damen 55B: Wilma Nickels (TC Löstertal). Herren 60A: Helmut Vogel (TC Rotenbühl Saarbrücken), Herren 60B: Volker Spreuer (TC Grün-Weiß Heiligenwald). Damen 60A: Birgit Schreiber (TC Schwarz-Weiß Bous). Damen 60B: Doris Koch (TC Beaumarais-Picard). Herren 65A: Klaus Schäfer (TC BW Beckingen). Herren 65B: Marcel Noll (SG Gresaubach/Schmelz). Damen 65A: Waltraud Brendel (TC SW Bous). Damen 65B: Hyun-Sook Holland (TC Dirmingen). Herren 70A: Manfred Kerber (SSV Pachten). Herren 70B: Peter Weber (ESV Neunkirchen). Herren 75A: Peter Klee (TC Hüttigweiler ). Herren 75B: Herbert-Haagen Grünewald (TC SW Merzig).

Doppel: Herren 60: Klaus Schäfer/Gerd Perius (Beckingen). Herren 70: Peter Klee/Hartmut Wilkin (TC Hüttigweiler ). Damen 50: Claudia Faust-Helmer/Elisabeth Ewy. Mixed: Martin Kallenborn/Waltraud Brendel.