Kindertagesstätte Hierscheid feiert 25-jähriges Bestehen

Eine Rose für die Ehemaligen : Kita feiert ihren 25. Geburtstag

Gemeinsam mit Kindern, Eltern, Großeltern und Ehemaligen gab es ein fröhliches Fest mit vielen Aktionen, Unterhaltung und Musik.

Die Kindertagesstätte (Kita) feierte mit Kindern, Eltern, Großeltern und Ehemaligen ihr 25-jähriges Bestehen. Die Leiterin der Kita, Jutta Huber, resümierte in ihrer Eröffnungsrede die anfänglichen Schwierigkeiten zur Umsetzung des Krippenangebots und der Tagesbetreuung. Weiter informierte sie über den Konzeptschwerpunkt „Waldpädagogik“, erläuterte das Pilotprojekt „Bilinguale Kita“ mit der Implementierung der Zweisprachigkeit in der Konzeption. Nicht unerwähnt ließ sie, dass der demografische Wandel die Gesellschaft und das Kindsein vor neue Herausforderungen stelle. Jutta Huber erinnerte an die in 2008 erfolgreich gestartete Aktion „Plants for the Planet“ in Zusammenarbeit mit dem Saarforst und Toyota (Lebach). „Wir haben bis zu 7000 Bäume gepflanzt“, sagte sie voller Stolz. Sie erzählte auch von dem Umschwung, der stattfand, um dem neuen saarländischen Bildungplan gerecht zu werden. „Wir öffneten 2010 im Kindergartenbereich die Gruppen und führten Funktionsräume ein.“ Mittlerweile bestehe ein hoher Tagesbedarf an Mittagsverpflegung. Zur Verfügung steht dafür ein Essensraum, der bereits 2013 eingeweiht wurde.

Zum Fest herrschte reger Betrieb in und um die Kita. Besonders für den Nachwuchs gab es tolle Angebote, wie beispielsweise ein Insektenhotel bauen, Malaktionen, Kegelspiel, Kräfte messen und die Möglichkeit zum Austoben auf den Spielgeräten der Kita. Lustige und interessante Unterhaltung gab es mit Zauberer Ludwin, der natürlich Devolin im Gepäck hatte. Ehemalige Kindergartenkinder wurden mit einer Rose begrüßt. Für musikalische Untermalung sorgte der Instrumentalverein Eppelborn.

Mehr von Saarbrücker Zeitung