1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Illingen

Kinder in Mainzweiler wurden vom Osterhasen eine Woche früher beschenkt

Schokolade gab es in Mainzweiler trotzdem : Wie der Osterhase zum Palmhasen wurde

Fast hätte Corona dem Osterhasen einen Strich durch die Rechnung gemacht. Der findige Mümmelmann beschenkte die Kinder in Mainzweiler aber einfach eine Woche früher.

Auch der Osterhase muss sich bei seinen Besuchen derzeit an den Coronabeschränkungen orientieren. Nachdem in Berlin kurzzeitig eine fünftägige Osterruhe verordnet worden war, wurde in Mainzweiler nicht lange gefackelt, und der Besuch des Osterhasen ganz einfach um eine Woche vorverlegt – und so wurde aus dem Osterhasen kurzerhand ein Palmhase. Zur große Freude der Kinder.

In einer österlich geschmückten Ponykutsche einer Mainzweiler Familie und mit einem Korb voll bunter Tüten für die Kinder des Ortes machte der sich am Sonntagmittag vom Dorfplatz aus auf den Weg. Ortsvorsteher Achim Wagmann hatte die Idee für die vorösterliche Aktion und wurde dabei unterstützt vom Verein „Bierebaam“, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Brauchtum und Kultur in Mainzweiler zu pflegen. Schon seit 1997 veranstaltet der Verein im Ort alljährlich eine Ostereiersuchaktion – die diesmal aber aus bekannten Gründen nicht stattfinden konnte. „Deshalb hat der Ortsvorsteher gefragt, ob wir uns stattdessen an dieser Aktion beteiligen wollen“, erklärte der Vereinsvorsitzende Stefan Dörrenbecher die Idee der Zusammenarbeit.

In den Tagen zuvor wurden rund 80 bunte Ostertüten mit Ostereiern und Hasen befüllt, die der Mainz­weiler Osterhase am Palmsonntag im Ort verteilte.