| 20:28 Uhr

Teenstar-Sitzung
Keine Panik auf der Titanic

Hingucker in Grün: Die Kichererbsen feierten als kleine Feen eine gelungene Premiere bei der Teen-Star-Sitzung der Knallerbsen.
Hingucker in Grün: Die Kichererbsen feierten als kleine Feen eine gelungene Premiere bei der Teen-Star-Sitzung der Knallerbsen. FOTO: Maria Boewen-Dörr
illingen. Rund 100 Akteure ließen bei der Teen-Star-Sitzung der Illinger Knallerbsen die Schiffswände wackeln. Von Maria Boewen-Dörr

Bei der Teen-Star-Sitzung der Knallerbsen dominierten Tanzvorführungen, die der karnevalistische Nachwuchs aus Illingen, Wustweiler und Merchweiler in den verschiedensten Gruppen einstudierte. Auf der Bühne präsentierten zirka 100 Akteure hierbei ihr choreografisches und tänzerisches Talent in sehr schönen Kostümen und ausdrucksstarken Tänzen. Das Funkenmariechen der Knallerbsen, Leonie Bick, läutete die kunterbunte Tanzshow mit einem rhythmischen Tanz auf die Melodie des Neil-Diamond-Klassikers „Sweet Caroline“ ein. Präsident Sandro Spaniol moderierte treffend die einzelnen Programmpunkte. Ihm imponiere besonders das Multikulturelle an der Veranstaltung, „weil so viele Nachbarvereine mit dazu beitragen, eine solche Veranstaltung mit schönen Programmpunkten zu stemmen. In der Farbe getrennt, aber in der Sache vereint“, lobte der Präsident.


Im Rampenlicht standen Feen, mystisch und zauberhaft, Piraten mit ausgefeilter Tanz- und Kampftechnik, Hexen – natürlich mit Hexenbesen und Hexenkessel ausstaffiert, Papageien in schillernder Kostümierung, Peter Pan mit den verlorenen Jungs, Dancing Queens sowie Dämonen und Vampire, die gruselige Horrorszenen mimten. Die Knallerbsen boten auch Nachwuchsbüttenrednerinnen ein Forum. Chillen, rumhängen, abhängen war das Motto von Hannah, Lara und Yasmin, gepaart mit witzigen Episoden aus diesem „interessanten“ Leben. Witze am laufenden Band präsentierten Lisa-Marie und Selina. Das Teen-Star-Prinzenpaar Lara I. aus dem Hause Weinhold und Stefan I. aus dem Hause Lermen genoss es sichtlich auf dem oberen Deck der Titanic das turbulente Treiben zu bewundern. Szenenapplaus gab es für den Dinosaurier, der immer wieder den Bühnenboden fegte. Musikalisch begleitete die Band For You die Kinderveranstaltung.