1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Illingen

Kegeln: KSF Hüttigweiler geben den Zusatzpunkt ab

Kegeln: KSF Hüttigweiler geben den Zusatzpunkt ab

Am siebten Spieltag büßten die Kegelsportfreunde Hüttigweiler im Heimspiel gegen den Tabellenletzten SKG Bexbach überraschend den Zusatzpunkt ein. Beim 4903:4774-Sieg reichten am vergangenen Samstag die guten Ergebnisse von Kai Schäfer (854), Jörg Schöneberger (827) und Frank Wietzel (827) nicht aus, den Zusatzpunkt zu gewinnen.

Der TuS Wiebelskirchen baute mit einem 4786:4689-Auswärtserfolg bei der SKG St. Ingbert-Spiesen-Elversberg seinen Vorsprung an der Tabellenspitze auf zwei Punkte aus. Daniel Schulz (839), Klaus Schulz (813) und Harald Schmieschek (809) belegten die drei ersten Ränge in der Einzelwertung. Für die SKG erzielten Nico Follmann (806), Ingo Stachel (787) und Michael Hoffmann (785) die besten Ergebnisse.

In der Liga Nord entführten die KSF Wiesbach-Eidenborn beim Tabellenführer KSC Hüttersdorf III den Zusatzpunkt. Bei der 3979:4174-Niederlage waren Patrik Bodo (845), Gerhard Jost (831) und Achim Hoffmann (821) die besten KSF-Kegler. Gut Holz Obere Ill glänzte im Heimspiel gegen den KSC Besseringen mit neuem Bahnrekord. Die Illtaler siegten mit 3951:3579. In der Einzelwertung belegten Thomas Hehl (813), Arno Bauermann (803), Carsten Kuhn (795) und Martin Wietzel (790) die vier ersten Plätze.

Die KSF Hüttigweiler II waren im Heimspiel gegen die KSG Eppelborn-Habach ungefährdet. Beste KSF-ler waren Björn Delles (820) und Dieter Quack (801), auf Eppelborner Seite spielte Patrick Klein (784) stark. Der KSC Wiebelskirchen verlor beim KSC Landsweiler II mit 3759:3846, entführten aber den wichtigen Zusatzpunkt. Die besten KSC-Ergebnisse erzielten Wolfgang Ulrich (792) und Martin Lerner (792).