Bürgermeisterwahl in Illingen Was Kimberly Dittkes Kandidatur mit Armin König zu tun hat

Illingen · Kimberly Dittke tritt am 24. September für Bündnis90/Die Grünen zur Wahl der Bürgermeisterin oder des Bürgermeisters in Illingen an. Im SZ-Gespräch hat sie ihre Ideen für die Zukunft der Kommune skizziert.

Kimberly Dittke (Bündnis 90/Die Grünen) kandidiert in Illingen bei der Bürgermeisterwahl.

Kimberly Dittke (Bündnis 90/Die Grünen) kandidiert in Illingen bei der Bürgermeisterwahl.

Foto: Engel

Dass Kimberly Dittke an die Spitze der Illinger Gemeindeverwaltung möchte, hat auf gewisse Weise mit Corona und Armin König zu tun. Während der Pandemie nämlich nahm sich die 29-Jährige die Zeit, um Wahlprogramme zu studieren und fand sich und ihre Einstellung bei den Grünen und deren Ideen einer sozial gerechten und ökologischen Zukunft wieder. Also trat sie der Partei 2020 bei. „Als Armin König dann später für Bunt.Saar kandidierte und es möglich schien, dass er in den Landtag einziehen und somit als Bürgermeister zurücktreten würde, fasste ich den Entschluss, bei der nächsten Wahl anzutreten“, sagt Kimberly Dittke.