1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Illingen

Jugendliche Jakobspilger im Saarland unterwegs

Pilger im Saarland : Jakobspilger finden Unterschlupf

Eine 13-köpfige Schülergruppe der 12. Klasse des Memminger Vöhlin-Gymnasiums war mit den Lehrern Eric Schneider und Susann Jaumann drei Tage auf dem Jakobsweg im Saarland unterwegs. Im Rahmen des Religionsunterrichts wurde die Pilgerreise geplant und in drei Etappen von St. Wendel über Tholey, Illingen bis zum Zielort Saarbrücken durchgeführt.

Die Schülerinnen und Schüler arbeiteten sich die Einzelstrecken aus, so kam auch der Kontakt zum Illinger Ortsvorsteher zustande. Scholl und sein Ortsrat sagten spontan ihre Hilfe zu und fanden im Vereinsheim des SV Illingen eine Übernachtungsmöglichkeit für die Gäste aus dem Allgäu. Große Unterstützung fand der Ortsvorsteher bei den Pächtern des SV-Clubheims, Reiner und Angelika Ruppenthal und bei der Illinger Feuerwehr, die Feldbetten zur Verfügung stellte. Die Unterbringungskosten wurden vom Ortsrat übernommen. Dieter Kiehn stellte zudem bei einem Rundgang durch Illingen den Jakobspilgern den Ort vor. Beim Start zur letzten Teilstrecke wurde die Gruppe von Ortsvorsteher Scholl und seinem Vertreter Joachim Fuchs mit einer kleinen Wegzehrung verabschiedet. „Wir wurden in Illingen hervorragend versorgt und haben noch einmal Kraft getankt“, sagte Eric Schneider, der mit Susanne Jaumann als Lehrpersonen die Jugendlichen begleiteten. Es sei nicht selbstverständlich, dass man so aufgenommen wird, ergänzte Jaumann. Der Dank der Gruppe galt dem Ortsvorsteher und auch dem Pächterehepaar Reiner und Angelika Ruppenthal, die sich spontan bereit erklärt hatten, die Jugendlichen im Clubheim unterzubringen.