Weltmusik : Madrigalchor singt am Sonntag das Jenkins-Requiem

Der Madrigalchor Illingen und das Ensemble vocal Illingen haben sich zu einem großen Projekt zusammengeschlossen: dem „Requiem“ von Karl Jenkins, einem der aktuell weltweit am häufigsten aufgeführten Werke für Chor und Orchester.

In seinem Requiem trifft eine katholische Messe auf japanische Haikus, wodurch sich ein einzigartiges Klangbild ergibt, das weltweit die Zuhörer begeistert.

Beim Konzert in der Illinger Pfarrkirche St. Stephan am Volkstrauertag, 18. November, 17 Uhr, werden die beiden Chöre von befreundeten Sängern aus der gesamten Großregion Saar und dem Orchestre amical mit Streichern, Harfe, Flöte, Hörnern und vier Perkussionisten unterstützt. Die Leitung liegt in den Händen von Thomas Doll.

Karten zum Preis von 15 und 10 Euro sind in den bekannten Vorverkaufsstellen und bei den Chormitgliedern erhältlich. Zuhörer bis 14 Jahre sind vom Eintritt befreit.