Gemeinderat Illingen Illingen überprüft möglichen Standort für Windrad

Illingen · Planerische Erleichterungen für Windkraftanlagen senken die Hürden für Gemeinden — ehemaliger Flugplatz mögliche Option.

 Auf welchen Gebäuden kann die Illinger Verwaltung noch Photovoltaikanlagen installieren und wo könnte ein Windrad stehen?

Auf welchen Gebäuden kann die Illinger Verwaltung noch Photovoltaikanlagen installieren und wo könnte ein Windrad stehen?

Foto: dpa/Peter Kneffel

Die Gemeinde Illingen will ihre Liegenschaften auf mögliche Flächen zur Installation von Photovoltaikanlagen überprüfen. Einem dementsprechenden Antrag der SPD-Fraktion hat der Gemeinderat in der jüngsten Sitzung einheitlich zugestimmt. Der SPD-Fraktionsvorsitzende Guido Jost regte zudem an, erneut zu prüfen, ob der ehemalige Flugplatz in Wustweiler als Standort für eine Windkraftanlage infrage komme. Dank planerischer Erleichterungen vonseiten der Bundesregierung bestehe nun, anders als es noch vor wenigen Jahren der Fall war, vielleicht die Möglichkeit, an dem einst ins Auge gefassten Standort ein Windrad aufzustellen. Jost merkte an, dies sei auch ein kleiner Beitrag zur Unabhängigkeit in Sachen Energie.  Bürgermeister Armin König (bunt.saar) sicherte für die Überprüfung die Unterstützung der Verwaltung zu.