| 20:00 Uhr

Alle Jahre wieder
Musik und Magie beim Impression Musicale

Illingen. Dritte Welt AG des Illtal-Gymnasiums in Illingen lädt zum 41. Musikfestival mit zahlreichen Künstlern ein. red

(red) Schon wieder ein Jahr vorbei? Viele denken schon an Weihnachten oder die guten Neujahrsvorsätze, die Palcaner des Illtal-Gymnasiums (IGI) freuen sich stattdessen gerade auf ihr Highlight des Jahres: das Impression Musicale.


Schon zum 41. Mal veranstaltet die Dritte Welt AG „Aktion Palca“ am Illtal-Gymnasium das über die Grenzen des Saarlandes hinaus bekannte Musikfestival, so eine Mitteilung des IGI. Vom 20.  bis 25. November fasziniert ein vielfältiges Programm, das Musik und Kleinkunst für Jede(n) bietet.

Traditionell beginnt die Veranstaltungsreihe dienstags mit dem Klassikabend, der unter anderem vom Landrat des Landkreises Neunkirchen, Sören Meng,  als Schirmherr der Veranstaltung eröffnet wird. Den Abschluss bildet die Jazz-Matinée am Sonntagvormittag.



Besonders dankbar sind die Palcaner dafür, dass die Künstler auch in diesem Jahr auf eine Gage verzichten. Die Bereitschaft der Künstler das Impression Musicale so zu unterstützen, trägt gemeinsam mit dem ehrenamtlichen Engagement der aktiven und ehemaligen Schüler dazu bei, dass die Aktion Palca ihre Projekte zugunsten von Kindern und Jugendlichen in der ganzen Welt umsetzen kann.

Das Programm in Kürze.  Dienstag: Zu Beginn wird Fabian Scheid mit Geschwindigkeit, Klangvielfalt und Harmonie am Vibraphon faszinieren. Im Anschluss werden Christina Feid, Petra Hafner, Kathy Köhler und Annegret Staub als Ensemble A ca Bella mit allseits bekannten und selbst arrangierten Stücken verzaubern, bevor der Mandolinen- und Wanderverein Kerpen Illingen das Publikum in die Welt der Zupfmusik entführt.

 Mittwoch:  Der  Folkabend wird dieses Jahr vom fünfköpfigen Trupp Hooray eröffnet, der mit musikalischer Vielfalt aus Folk- und Rockmusik sowie mittelalterlichen Stücken begeistern wird. Danach kreieren „Hugo“ Haberer, Joe Reitz und Andreas Usner gemeinsam als Hugo´s Corner eine Mischung aus akustischen Gitarren, dreistimmigen Chören und humorvollen Arrangements. Neben Klassikern aus den 80ern spielen sie auch moderne teils deutschsprachige Songs. Zu guter letzt wird von Andlersbursch Rainer, Gläsers Axel, Rossfelds Werner sowie Ulrichs Rüdiger und Biels Stephan gezirbelt. Die Zirbelknechte beeindrucken mit mehrstimmigem Gesang, Akkustikgitarren und diversen Rhythmusinstrumenten.

 Donnerstag: Ganz besonders wird es jedes Jahr  am Special-Donnerstag. Zunächst begrüßt das IGI  die zehn Powerfrauen von Li(e)dschatten, die unter ihrer Chefin Susanne Thewes mit einer Mischung aus A cappella-, Rock- und Popmusik überraschen werden. Danach wird es magisch mit Kalibo. Der Zauberkünstler vereint in seinem neuen Programm, „Kann man davon leben?“ Comedy und Zauberei auf ungewohnte Art. Außerdem freuen  sich die Veranstalter auf Thrill of Joy. Das sympathische Duo von Christian Both und Thomas Peter vereint  Coversongs und Eigenkompostionen mit  seinen Akkustikgitarren. Zum Schluss wird  Elmar Federkeil mit Federkeil – De Jazz – faszinieren. Das Trio um den berühmten Drummer glänzt mit deutschprachigem, modernen Jazz.

 Freitag:  Da ist das Illtal-Gymnasium in Illingen wieder im „Friday Night Fever“. Wie immer ist der Freitag des Impression Musicale, das nun schon in die 41. Runde geht, ein Muss für jeden, der sich zu rockiger Musik und guter Laune hingezogen fühlt. Um 20 Uhr rockt die Band Trail Way Circus die große Bühne. Danach heizen Headhlights In The Valley so richtig ein. Als dritten Act freut mansich   auf Brandy, die mit musikalischer Vielfalt aus Rock- und Popgeschichte glänzen.

 Samstag:Da heißt es im Rahmen des Impression Musicale wieder Back To The Groove. Es freut  die Palcaner, dass der Samstag sich mittlerweile als Ehemaligentreff etabliert hat. Auch in diesem Jahr gibt es wieder tanzbare Musik mit Groove und Charme. Den Anfang macht in diesem Jahr Doktor Azzurro. Die Band bietet alternative Indiepoprocksongs mit guten Melodien, schönen Gitarrenriffs und bezauberndem Gesang. Danach spielen Thee Cherylinas, die mit eingedeutschten Klassikern aus den 60ern Jahren überraschen wollen.  Disco Inferno wollen  mit Songs von Funk- und Disco-Legenden – selbstverständlich im Retro-Gewand – beindrucken. Mit dem DeLorean macht That 80s Show einen Ausflug in die 80er und spielt  die besten Hits ihrer Zeit.

Sonntag: Die Jazz-Matinée des   Impression Musicale wird wieder einmal zum Stelldichein der saarländischen Jazz-Szene. Zunächst  kommt Tweety & the Bad Boys mit Kerstin Krämer, Steven Watchmaker, Franck Unterschemmann und Dierk Bill. Im Anschluss dürfen  die Besucher  das Duo Agnetha und Jonas, die  mit akustischen Klassikern bezaubern werden,   willkommen heißen. Zu guter Letzt bringt der Big Sound Express die Bühne zum Schwingen. Wie in jedem Jahr ist für das leibliche Wohl mit frisch gemachten saarländischen Gefillden, leckeren belegten Brötchen und einer Vielzahl von Kuchen und Torten gesorgt.

Veranstalter des Musikfestivals sind der Aktion Palca und das Illtal-Gymnasium. Der Erlös der Veranstaltung fließt in die Realisierung von Projekten der Aktion Palca, die Menschen aus der Dritten Welt Hilfe zur Selbsthilfe bieten und unter anderem Schulbauten, Gemeinschaftshäuser, Waisenheime oder medizinische Einrichtungen in Entwicklungsländern finanzieren.

Karten können zum Preis von 5/7 Euro, Dauerkarten für 15/20 Euro   am Illtal-Gymnasium Illingen und im Kulturamt der Gemeinde Illingen erworben werden. Einlass zu den Abendveranstaltungen ist jeweils um 19 Uhr, zur Jazz-Matinée um 10 Uhr und zum Kindermorgen um 10.30 Uhr.