Illinger Schulband ist beim Schüler-Open-Air in St. Wendel dabei

Bandwettbewerb : Pure Zillion aus Illingen rockt St. Wendel

Illinger Schulband gewinnt Band-Wettbewerb „Rock on“ und ist beim SR-Ferien-Open-Air dabei.

Beim Preisträgerkonzert des Schulbandwettbewerbs „Rock on“ in der Stummschen Reithalle ging die Post ab: Vier Schulbands hatten sich bei dem landesweit ausgeschriebenen Wettbewerb für das Preisträgerkonzert qualifiziert und traten jetzt in Neunkirchen an, um ihre Musik zu präsentieren. Schon von Weitem, schreibt die Landesakademie für musisch-kulturelle Bildung in ihrer Mitteilung, konnte man die großen „Unser-Ding“-Fahnen flattern sehen, junge Leute standen auf dem Platz oder saßen auf der Treppe und aus dem Inneren der Reithalle schwollen laute Gitarrenriffs. Die Soundchecks für die vier Preisträger des Schulbandwettbewerbs „Rock on“ standen an.

Dieser wird seit 2015 alle zwei Jahre von der Landesakademie für musisch-kulturelle Bildung, dem Ministerium für Bildung und Kultur, dem Saarländischen Rockmusikerverband und dem Landesverband Musikunterricht ausgeschrieben. „Wir hatten dieses Jahr besonders gute Bewerbungen, so dass der Jury die Auswahl der vier Preisträgerbands sehr schwer gefallen ist“, sagt Eva Kieser, Projektleiterin der Landesakademie. Aber letztendlich standen die Preisträger doch fest: Experience von der Gemeinschaftsschule Nohfelden-Türkismühle, Pure Zillion vom Illtal-Gymnasium, Illlingen, 6 Ohm vom Geschwister Scholl-Gymnasium in Lebach und HEYT vom Von-der-Leyen-Gymnasium, Blieskastel.

An diesem Abend in der Stummschen Reithalle galt es noch, einen der Sonderpreise zu ergattern, die von den Tonstudios Vivo Sonum, Millstone Sound und Leico, Produzent Arne Grasmück und der Künstlerin Aino Laos gestiftet worden waren. Zu gewinnen gab es hier Coachings und Studioaufnahmen. Besonders begehrt war ein Auftritt auf der „Rockwiese“ beim Saarbrücker Altstadtfest und der Auftritt beim SR-Ferien-Open Air in St. Wendel. Dabei zählte vor allem die Live-Performance. Und hier wurde von den jungen Musikern gerockt, was das Zeug hielt.

Jeder der Bands performte auch mindestens einen eigenen Song, denn dies ist eine der Bedingungen des Schulbandwettbewerbs. So brachte die Schulband Experience den „Schwenkerblues“ zum Klingen, eine Hommage an des Saarländers liebstes Fleischstück, getextet und auf saarländisch perfekt dargeboten von Jonas und frenetisch gefeiert von den zahlreichen Fans, die die Gemeinschaftsschule Nohfelden-Türkismühle mitgebracht hatte. 6 Ohm vom Geschwister-Scholl-Gymnasium in Lebach riss die Halle durch die mitreißende Performance der beiden Frontsängerinnen mit.

Die Metal-Band HEYT, vom Von-der-Leyen-Gymnasium in Blieskastel rockte die Halle derart, dass für Hannan Chalabi vom Café Exodus (Sponsor) ganz klar war, wer bei ihrer Veranstaltung auf dem Altstadtfest in Saarbrücken auftreten sollte. Da HEYT ausschließlich eigene Songs darbot, erhielt sie auch den Sonderpreis des BMU für den besten eigenen Song. Pure Zillion vom Illtal-Gymnasium in Illingen überzeugte mit dem reif klingenden Sänger, der à la Phil Collins dazu auch noch vorzüglich am Schlagzeug agierte, gepaart mit perfekt gespielten Gitarrensoli. Pure Zillion bekam dafür das Ticket für den Auftritt beim SR-Ferien-Open-Air St. Wendel. Das nächste „Rock on“ findet in zwei Jahren statt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung