1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Illingen

Illinger Kontaktelefon gegen die Einsamkeit

Kontakttelefon : Einfach mal anrufen und ein bisschen sprooche

In der Corona-Krise sind alle aufgerufen, soziale Kontakte weitgehend zu vermeiden. Viele Menschen werden den Kontakt zu Angehörigen, Freunden oder Nachbarn mindestens telefonisch aufrechterhalten, aber nicht alle haben solche Netzwerke.

Das Illinger Telefon zum Sprooche, so teilt Bürgermeister Armin König mit, ist ein Gesprächsangebot für einsame Menschen. Die Gespräche sind anonym und vertraulich. Es geht ums Zuhören, erste Informationen werden gegeben. Auf Wunsch werden auch Telefonfreunde zum Sprooche vermittelt. Einmal pro Woche oder öfter, zu einer zwischen beiden vereinbarten Zeit, werden ehrenamtliche Sproochfreund/-innen dann anrufen und sich Zeit nehmen.

Das ist persönlicher Kontakt und vertrauliches Gespräch – regelmäßig und zuverlässig, so heißt es weiter. Die Telefonfreund/-innen zum Sprooche fragen nach und hören zu. Sie können zu ersten Schritten aus der Isolation ermutigen. Sie haben auch Informationen zu Angeboten in der Nachbarschaft. Auf Wunsch vermitteln sie zu professionellen Hilfeangeboten der Gemeinde Illingen und des Landkreises Neunkirchen. Davon gibt es nicht wenige, doch oft erreichen sie gerade diejenigen nicht oder nur unzureichend, die sie am meisten brauchen – vereinsamte und isolierte Menschen, mutmaßt König.

Das Bürgertelefon versteht sich deshalb auch als Schnittstelle. Wer einfach mal reden möchte oder Rat sucht, kann dies täglich über das Bürgertelefon der Gemeinde Illingen, (06825) 40 90, tun.

Das Illinger Telefon zum Sprooche ist eine Gemeinschaftsaktion des Turnvereins 1890 Illingen, der Seniorenbeauftragten und des Virtuellen Mehrgenerationenhauses in der Gemeinde und der Gemeindeverwaltung, so Bürgermeister Armin König abschließend.