Laufsport: Illinger City-Lauf: Einmal rund um die Burg

Laufsport : Illinger City-Lauf: Einmal rund um die Burg

Über 500 Voranmeldungen hat der Illinger City-Lauf zu verzeichnen. Der Lauf ist gleichzeitig die Eröffnungsveranstaltung des LLG Illtal-Cups.

Der Wettergott meint es gut mit Ausrichter LLG Wustweiler und dem Illinger City-Lauf, der diesen Samstag in seine zwölfte Auflage geht. Angekündigt sind 20 bis 25 Grad Celsius und heiteres Wetter. Die Regenwahrscheinlichkeit geht gegen Null. Über 500 Läufer haben sich schon im Vorhinein dazu entschlossen, den Samstagnachmittag nicht zu Hause auf der Couch zu verbringen und stattdessen eine oder mehrere Runden um das Wahrzeichen des 16 000-Einwohner-Ortes zu drehen. Die Burg Kerpen mit kleiner Burgkapelle und angrenzendem Weiher ist Zentrum des City-Laufs und lockt alleine durch ihren Charme und ihre idyllische Lage den einen oder anderen Sportler an.

99 der gemeldeten Teilnehmer, nämlich all die, die sich für den Hauptlauf eingetragen haben, müssen die 2,5 Kilometer lange Strecke und damit auch die Burg vier Mal umrunden. Die 99 Starter des Hauptlaufs bilden nur die drittgrößte Gruppe an Teilnehmern. Gerade im Nachwuchsbereich hat die Veranstaltung einen immensen Zuspruch. Mit 113 Mädchen, die sich für den Schülerlauf angemeldet haben, sind 30 mehr am Start als im vergangenen Jahr. Bei den Jungs gehen 95 Kinder auf die Strecke, über ein Drittel mehr als im Vorjahr. Dazu kommen 111 „Bambinis“, die am Samstag als erstes auf die Strecke geschickt werden. Um 15.30 Uhr starten die Kleinsten auf ihre 0,7 Kilometer. Anschließend finden die Schülerläufe über 1,8 Kilometer statt. Haupt-, Gesundheits- (5,3 Kilometer) und Teamlauf (je 3 Kilometer) starten um 17 Uhr.

Mehr von Saarbrücker Zeitung