| 19:48 Uhr

Hüttigweiler Ringer sehen sich vor dem Derby als Außenseiter

Hüttigweiler. Das Derby in der 2. Ringer-Bundesliga West zwischen dem KSV Köllerbach II und dem ASV Hüttigweiler steigt bereits am heutigen Freitag um 20.30 Uhr in der Püttlinger Kyllberghalle. "Das wird ein ganz schwerer Kampf", weiß ASV-Trainer Christoph Gall. Nach der deutlichen 6:22-Heimniederlage in der Vorrunde sieht Gall seine Staffel keinesfalls in der Favoritenrolle. Gall erwartet die Köllerbacher in der gleichen Besetzung wie am vergangenen Wochenende beim 15:18 beim AC Heusweiler. Zu den Schlüsselkämpfen zählen die Begegnungen zwischen Ion Soilita und dem Erstliga-erfahrenen Valentin Seimetz, zwischen Mihai Esanu und Nico Zarcone, zwischen Till Bialek und Stanislav Kanev sowie zwischen Stilian Naydenov und Urs von Tugginer. "Entscheidend wird es auch sein, wie Köllerbach seine deutschen U21-Ringer einsetzt", sieht Gall seine Jungs nicht chancenlos. Werner Kipper

Die KG Hüttigweiler-Schiffweiler tritt morgen um 19.30 Uhr in der Oberliga bei der KSG Erbach an. Die Jugend des ASV bestreitet morgen gegen den Köllerbacher Nachwuchs um 18 Uhr den Vorkampf zur Bundesliga-Heimpartie gegen den KSV Aalen, die um 19.30 Uhr steigt.



Das könnte Sie auch interessieren