1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Illingen

Hobbykünstler mit breitem Angebot

Hobbykünstler mit breitem Angebot

Hirzweiler. Die zweite Hobbyausstellung der Hirzweiler Solidargemeinschaft wurde am Sonntag für Veranstalter und Hobbykünstler zu einem vollen Erfolg. 22 Aussteller präsentierten sich in der Dorfwaldhalle mit einem breiten Spektrum der Hobbykunst. Weit mehr als die Hälfte der Aussteller kamen aus Hirzweiler und der näheren Umgebung

Hirzweiler. Die zweite Hobbyausstellung der Hirzweiler Solidargemeinschaft wurde am Sonntag für Veranstalter und Hobbykünstler zu einem vollen Erfolg. 22 Aussteller präsentierten sich in der Dorfwaldhalle mit einem breiten Spektrum der Hobbykunst. Weit mehr als die Hälfte der Aussteller kamen aus Hirzweiler und der näheren Umgebung. Aber auch Künstler aus dem übrigen Saarland schätzen, das auch diesmal viel gelobte Hirzweiler Ambiente und präsentierten sich mit ihren Werken. "Es ist erstaunlich wie viele Hobbykünstler im Verborgenen wirken. Die Ausstellung zeigt das große Potenzial, das in unseren Teilnehmern steckt", lobte der Vorsitzende der Hirzweiler Solidargemeinschaft, Adrian Brill. Einen breiten Raum nahm das Angebot der Malerei ein. Marita Ernwein hat sich auch diesem Hobby verschrieben. "Über die Bauernmalerei bin ich zu Malerei gekommen und seit zehn Jahren bei Aquarell und Acryl hängen geblieben", sagte die Hirzweiler Hobbykünstlerin. Seit fünf Jahren bildet sie sich mit Malkursen beim Kneippverein in St. Wendel weiter. Als Motive bevorzugt sie Blumen und Landschaften, aber auch Motive des Ortes wie die Pfarrkirche bringt sie auf die Leinwand. Die weiteste Anreise zum Hirzweiler Hobbyausstellung hatte Simone Breit. Die gebürtige Hirzweilerin wohnt in Ingolstadt. Der Weg in die Heimat war ihr nicht zu weit, um hier ihre Kunst aus Ton auszustellen. Die gelernte Keramik-Modelleurin fand mit ihren Kunstwerken wie Gartenobjekten, Fischen und Vogelhäuschen viel Beachtung. Heute ist Simone Breit in der Autoindustrie tätig. Doris Haaß zeigte vor Ort die Anfertigung ihrer Klöppelarbeiten. Regen Zuspruch fand auch Rainer Schmitt mit seinen Holzarbeiten, die er mit viel Liebe zum Detail angefertigt hat. Regen Absatz fanden auch die Heu- und Holzarbeiten von Margret Spang. Bernhard Weiskircher präsentierte sich mit seinen Federzeichnungen. Anita Busch war mit ihren Welschbacher "Tiffany´s" vertreten. Viel Bewunderung fanden die Puppenstuben von Adolf Thewes. Das Angebot in Hirzweiler wurde durch Engelbilder, Drechselarbeiten, Holzschnitzereien, Schmuck, Floristik, Laubsägearbeiten und Objekten aus Heu, Stoff und Holz komplettiert. wk