| 20:22 Uhr

HF Illtal
HF Illtal wollen Serie in Vallendar ausbauen

Eppelborn. Die Handballfreunde Illtal stehen im Halbfinale des Saarlandpokals. Am Montagabend setze sich der Handball-Oberligist in der Würzbachhalle gegen eine Rumpftruppe des Saarlandligisten TV Niederwürzbach 37:16 (15:8) durch. Von Lucas Jost

Auf wen die HF im Halbfinale treffen werden, ist noch unklar. Deutlich mehr gefordert sein als am Montag wird das Team diesen Samstag. Dann erwartet sie der HV Vallendar um 18 Uhr in der Konrad Adenauer-Halle in Vallendar im 14. Spiel der Handball-Oberliga. Der HVV ist aktuell 13. der RPS-Liga. „In Vallendar wird es auch sauwichtig zu gewinnen“, meint Jonas Guther, der den Aufwind der vergangenen drei Siege mitnehmen will. „Dass es besser läuft, würde ich daran festmachen, dass wir eine erfahrene Truppe haben, die mit der Situation umgehen kann. Wir haben das nicht als Krise empfunden“, berichtet der Illtaler Rechtsaußen mit Blick auf den Saisonstart, der mit 10:10-Punkten nicht so erfolgsverwöhnt war. Aktuell ist Illtal mit 16:10-Punkten Sechster. „Es war einfach ein Stadium, in dem nicht alles so zusammengelaufen ist. Aber da können wir uns selbst herausziehen, wir haben unsere Stärke nie verloren oder verlernt, sondern einfach nicht auf die Platte gebracht. Das müssen wir jetzt wieder tun.“