Handballfreunde Illtal: Es tut sich einiges im Kader

Handball-Oberliga : Handballfreunde Illtal verlieren Torjäger

Es tut sich einiges bei den Handballfreunden Illtal. Vor dem Pflichtspiel-Wochenende in der RPS-Oberliga gibt es einige Neuigkeiten in Sachen Kaderplanung. Außerdem greift der Verein erneut im DHB-Amateur-Pokal an.

Bereits vor dem Jahreswechsel mutmaßte Markus Dörr, Präsident der Handballfreunde Illtal, dass sich das Wechselkarussell im saarländischen Handball in dieser Saison ein gutes Stück weiter drehen würde als in den vergangenen Jahren. Zu der Situation bei den Handballfreunden konnte oder wollte er sich zu diesem Zeitpunkt noch nicht final äußern. Auch wenn sich einige Klubs nach wie vor sehr bedeckt halten, so nimmt das Thema mehr und mehr Fahrt auf – auch im Illtal: Dort hat neben Jonas Guther (Außen), David Pfiffer und Tim Groß (Rückraum Mitte) auch der von höherklassigen Vereinen umworbene Philipp Kockler (Rückraum) seine Zusage für eine Fortsetzung der Vergangenheit gegeben. Ganz ohne Abgänge kommen die Handballfreunde aber nicht aus. Mit Marcel Becker verlieren sie zur kommenden Spielzeit einen ihrer gefährlichsten Torjäger. Der 22-Jährige wechselt zum Drittligisten HG Saarlouis. Die HG zeigte schon länger Interesse an dem Linkshänder, der, nach dann vier Jahren im Illtal, die Herausforderung der dritten Liga annehmen möchte. „Es war an der Zeit“, meinte Becker, den darüber hinaus die persönlichen Gespräche mit den Verantwortlichen von einem Wechsel überzeugten. „Kessi (Philipp Kessler, Trainer, Anm. d. Red.) und Richard Jungmann (Manager und Vorsitzender) waren bestimmt zwei Stunden bei mir. Wir haben viel geschwätzt und gelacht. Das hat mir alles sehr gut gefallen“, sagte er weiter.

Ersatz für Becker (16 Einsätze, 70 Tore) ist bereits gefunden: Der Kapitän des Liga-Konkurrenten HSG Völklingen, Alexander Saunus, wird sich den Handballfreunden anschließen. Mit ihm kommt gleich ein zweiter Linkshänder zu den Handballfreunden: Rechtsaußen Marius Merziger. Mit 81 Toren aus 17 Spielen ist Saunus bester Angreifer seiner Mannschaft. Merziger hat in der laufenden Saison 45-fach getroffen.

Außerdem, so teilt es der Verein über seine Homepage mit, sei geplant „aus dem Topf unserer Talente der 2. Welle und der A-Jugend noch den ein oder anderen Spieler“ an die erste Mannschaft heranzuführen. Einer dieser Spieler dürfte Johannes Zeyer sein, Kreisläufer der zweiten Mannschaft, der schon vergangenes Spieljahr vereinzelt Einsätze in der Oberliga verbuchte. Er könnte anstelle von Muhamet Durmishi aufrücken. Durmishi, der erst im Dezember seinen 19. Geburtstag feierte, wird mit seinem Ex-Klub TV Homburg in Verbindung gebracht, wobei hier eine offizielle Bestätigung noch aussteht.

Nicht nur im Kader des Oberliga-Fünften tut sich einiges: Am Wochenende stehen gleich zwei Partien an. Am Samstag (18 Uhr, Konrad Adenauer Halle Vallendar), trifft er auf den Siebten HV Vallendar. Im Hinspiel trennten sich beide Mannschaften 26:26.Tags darauf versuchen die Handballfreunde zum zweiten Mal nach vergangenem Jahr ihr Glück im DHB Amateur-Pokal. In der ersten Runde (Achtelfinale) spielen sie um 16 Uhr in der Rundsporthalle in Waiblingen beim Zweiten der Nord-Württemberg-Liga, dem VfL Waiblingen. „Das wird ein starker Gegner. Das habe ich auch in meiner Zeit dort mitbekommen, sie haben eine starke Liga. Ich habe Videos gesehen und erwarte eine richtig gute Mannschaft“, verspricht Illtals Trainer Marcus Simowski, der trotz Doppelbelastung optimistisch an das Spiel herangeht. „Ich war letztes Jahr nicht dabei. Aber vom Hörensagen hat das schon eine Euphorie entfacht. Wir wollen auf jeden Fall weiterkommen. Zumal dieses Jahr auch das Halbfinale in Hamburg ausgetragen wird.“