Guido Jost stellt Zahlen richtig

Illinger Gemeinderat : Guido Jost stellt Zahlen richtig

In dem SZ-Artikel vom 28. September wurde berichtet, dass es im Zusammenhang mit der Renovierung der Illtalhalle eine Unterfinanzierung von 863 000 Euro gebe. Laut dem Vorsitzenden der SPD-Fraktion, Guido Jost, ist diese Zahl nicht richtig, weil es bereits vom Innenminister Klaus Bouillon einen Bescheid von zirka 470 000 Euro gegeben habe.

Außerdem habe es einen weiteren Bescheid für die Maßnahmen des Brandschutzes beziehungsweise für die vermehrten Planungskosten gegeben. Der gemeindliche Anteil an den Investitionskosten sei bereits vor drei Jahren beschlossen worden. Die Finanzierungslücke soll durch die Veräußerung von Grundstücken und einem Haus in der Kirchenstraße sichergestellt werden. „Ich lege Wert auf die Feststellung, dass sich die Sanierungsarbeiten der Illtalhalle im Plan befinden, was die bisher aufgelaufenen Kosten betrifft“, sagte Jost in einem Gespräch mit der SZ weiter. Auch der Einbau der professionellen Küche würde keine Kosten von 320 000 Euro verursachen, sondern lediglich, wie von der SPD beantragt, 110 000 Euro.