1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Illingen

Großer Preis des Ministerpräsidenten im Springreiten in St. Wendel

Springturnier : Dem Besten winken 8000 Euro

Der RFV Illtal richtet den Großen Preis des Ministerpräsidenten im Springreiten in St. Wendel aus.

Seit einigen Wochen hat der saarländische Reitsport wieder den Turnierbetrieb aufgenommen – unter Corona-Auflagen. Nun steht vom 27. bis 30. August auf dem St. Wendeler Gestüt Welvert der Familie Bruch ein langersehnter Saisonhöhepunkt ins Haus: das Turnier „Pferd & Mensch 2020“ um den Großen Preis des Ministerpräsidenten im Springreiten. Als Ausrichter des viertägigen Turniers zeichnet der RFV Illtal verantwortlich, der mit seinen ehrenamtlichen Helfern neben dem normalen Turniergeschehen auch die Umsetzung des Corona-Hygienekonzepts organisiert.

Am Donnerstagmorgen, 27. August, wird um 10 Uhr die Startglocke auf dem Gestüt erklingen, das auf einem Teil des ehemaligen französischen Kasernengeländes beheimatet ist. Mehr als 600 Pferde, vom Jungpferd bis zum erfahrenen Spitzenpferd, werden in 23 Prüfungen an den Start gebracht. International erfolgreiche Pferdesportler wie die auf dem Gestüt Welvert tätige Französin Laura Monier (PZSV Welvert St. Wendel) werden sich im Springparcours messen. Die saarländischen Fahnen werden von bekannten Namen wie Andreas Woll (RFV Neunkirchen-City), Thies Beyer (RFV Illtal), Niklas Betz (RFV Limbach) oder Hans-Günter Klein (RFV Namborn) hochgehalten.

Entsprechend der derzeitigen Corona-Verordnung des Saarlandes können Zuschauer erst nach einer Anmeldung am Eingangsbereich das Turniergelände betreten.

 Die Veranstalter, der RFV Illtal und das Gestüt Welvert – hier beim Turnier im vergangen Jahr –, freuen sich darauf, den Großen Preis des Ministerpräsidenten auszurichten.
Die Veranstalter, der RFV Illtal und das Gestüt Welvert – hier beim Turnier im vergangen Jahr –, freuen sich darauf, den Großen Preis des Ministerpräsidenten auszurichten. Foto: Anna Benkert

Der Große Preis des Ministerpräsidenten wird am Sonntag ab 13 Uhr in einem Springen der Klasse S** mit Stechen um den Sieg entschieden. Hier wird um 8000 Euro Preisgeld über einen anspruchsvollen Parcours aus 1,45 Meter hohen Hindernissen geritten. Im Anschluss an die feierliche Siegerehrung des Großen Preises präsentiert sich die Zucht des Gestüts Welvert in einer Fohlenschau. Der Eintritt ist an allen Turniertagen frei.