| 19:12 Uhr

Glühwein, Geschenke und Gesang

Sterntreff Uchtelfangen – ein heimeliger Markt mit liebevoll dekorierten Ständen. Foto: Boewen-Dörr
Sterntreff Uchtelfangen – ein heimeliger Markt mit liebevoll dekorierten Ständen. Foto: Boewen-Dörr FOTO: Boewen-Dörr
Uchtelfangen. Zehn liebevoll dekorierte Stände waren zwischen Pfarrhaus und Pfarrheim aufgebaut und vermittelten eine heimelige Atmosphäre. Viele Besucher nutzten den Sterntreff, um Bekannte zu treffen und ausgiebig zu plaudern. bd

Einen Vorgeschmack auf Weihnachten gab es am Wochenende beim Sterntreff. Oberhalb der Pfarrkirche St. Josef lockte beispielsweise eine himmlische Waffelbäckerei von der Caritas die Besucher an. Mitten auf dem Platz stand die Lokomotive des Gewerbevereins, allerdings ohne die typischen Pfeifgeräusche, sondern mit der Vorrichtung, herzhafte Maronen zu rösten. Wer zu Fuß unterwegs war, konnte sich schon von Weitem musikalisch auf Weihnachten einstimmen. Hildebrand Gerber hörte schon im Gewerbegebiet die weihnachtlichen Gesänge, die aufgrund der Windverhältnisse in allen Himmelsrichtungen Menschen erreichten. Lieder singen und gemütlich Zusammensein sowie Gespräche führen - und das nicht über Smartphone -, war das Ziel von Pastor Johannes Schuligen für diese Veranstaltung, welche die Kirchengemeinde gemeinsam mit dem Gewerbeverein organisierte.

Viele Anbieter an den Ständen präsentierten beim Sterntreff handwerkliche Arbeiten, wie beispielsweise die Kerpenschule, die schöne Schnitzarbeiten in ihren Auslagen zeigte.

Die Kinderwundertüten und Wundergläser mit dem Slogan "Kleines Glas - großer Spaß", entpuppten sich beim Förderverein des katholischen Kindergartens als großer Renner. Viel Betrieb herrschte am Stand des katholischen Kirchenchors. Hier konnten die Besucher herzhafte Plätzchen, natürlich selbst gebacken, für den Weihnachtsteller zu Hause erstehen. Die Messdiener waren ständig auf der weihnachtlichen Meile unterwegs und verkauften Adventskalender und Karten, natürlich auch handgemacht.

Kulinarisch brauchte sich der Markt nicht zu verstecken. Die windigen und zum späten Nachmittag frostigen Temperaturen bescherten natürlich den Glühwein- und Feuerzangenbowlenverkäufer Umsatz.

Die Mission, das "Wir-Gefühl" zu steigern, wurde mit diesem kleinen beschaulichen Markt ganz sicher erfüllt. Im Rampenlicht standen ganz besonders die Kinder, die mit kleinen Geschenktüten belohnt wurden. Es waren auch die Kinder, die den Sterntreff im Pfarrheim mit weihnachtlichen Liedern in vielen Sprachen eröffneten.

Das könnte Sie auch interessieren