1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Illingen

Gemeinde Illingen will Gas beim Bürgerbus geben

Gemeinderat einig : Illingen will Gas beim Bürgerbus geben

Der Abschied vom ungeliebten Kerpen-Express naht.

Auf der Suche nach einer Alternative zum ungeliebten Kerpen-Express ist man in der Gemeinde Illingen. Die NVG-Linien 322 (Illingen - Uchtelfangen) und 323 (Illingen - Wustweiler) firmieren in  Illingen seit einigen Jahren als Kerpen-Express. Etliche Tausend Euro muss die Gemeinde zu einem Angebot zuschießen, das keinesfalls ihren Wünschen entspricht. Im Januar hatte der Gemeinderat in einer Dringlichkeitssitzung beschlossen, die Linie bis August zu verlängern. Ein sogenannter Bürgerbus soll mithilfe von Ehrenamtlern gestemmt werden, der als Anrufsystem funktioniert und die gesamte Gemeinde bedienen soll und nicht nur zwei Ortsteile.

Die CDU-Fraktion im Gemeinderat drängt nun darauf, die Pläne zügig umzusetzen. In der jüngsten Sitzung mahnte Stefan Maas schnelle Beschlüsse an, damit das Projekt Bürgerbus bis 31. August stehe und die Senioren auch ab September mobil seien. Skepsis äußerte SPD-Fraktionschef Guido Jost angesichts dieser Zeitplanung. „Ich bin nicht so optimistisch, dass wir den Bürgerbus bis 1. September zum Laufen bekommen.“ Jost regte an, den Vertrag über den Kerpenbus deshalb bis Jahresende zu verlängern. Ein Vorschlag, der CDU-Fraktionschef Alfons Vogtel auf die Palme brachte. „Das kostet ein Schweinegeld, wir sollten endlich Nägel mit Köpfen machen.“ Bürgermeister Armin König, der diesen Einwand als Affront gegenüber seiner Verwaltung auffasste, die „sehr gute Arbeit“ leiste, sagte: „Fakt ist, dass wir ein Angebot, das Hand und Fuß haben soll, nicht aus dem Hut zaubern können.“ Einig ist sich der Gemeinderat, dass jetzt „Gas gegeben werden soll“, wie es Maas formulierte und der Termin 31. August als sportliche Herausforderung gesehen wird.