1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Illingen

Gänsehaut und humorvolle Anekdoten zu Weihnachten

Gänsehaut und humorvolle Anekdoten zu Weihnachten

Klassiker, Gospel, Swing und Jazz – bei den „Christmas Classics“ wird ein breites Repertoire geboten. Das Ensemble The New Generation brachte mit seinem Programm weihnachtliche Stimmung in die ausverkaufte Illinger Illipse.

"Falls Sie noch nicht in Weihnachtsstimmung sind, sind Sie es, wenn Sie den Saal verlassen", versprach Georg Fritz, Arrangeur und Bandleader bei The New Generation. So lange dauerte es bei den meisten jedoch vermutlich nicht einmal. Allein der geschmückte Bühnenraum mit der gedämpften Beleuchtung zauberte eine feierliche Stimmung in die Illipse Illingen , derer man sich kaum entziehen konnte. Tannenzweige, Weihnachtssterne, weiße Bäumchen mit golden glitzernden Kerzen und im Hintergrund wechselnde Projektionen.

Und dann natürlich die Stimmen: fünf Mal große Leistung, fünf Mal Charakter, fünf Mal viel Gefühl. Mit den Solisten glänzen Orchester und Begleitchor bei der Show "Christmas Classics", die zurzeit durch das Saarland tourt. Von Klassikern über Gospel bis Swing und Jazz reicht das Repertoire, von "Halleluja" und "The First Noel" bis "One Moment in Love". Ein großer Moment jedes Mal, wenn Pamela O'Neal die Bühne betrat. Die gebürtige Kalifornierin ist schon mit Größen wie James Brown und Maria Carey aufgetreten. Ihrer Power-Stimme, die den ganzen Saal ausfüllte, stand ihre Bühnenpräsenz in nichts nach. Und das lag nicht nur an dem knallpinkfarbenen Kleid, den Diamanten und der Energie hinter ihren Bewegungen. Beim Soundcheck hatte sie im schlichten Hängerchen und Turban auf der Bühne gestanden und kaum weniger raumgreifend gewirkt.

Für Gänsehaut sorgte stets Bernhard "Smitty" Smith, ob seine sanfte Soul-Stimme allein oder im Duett erklang. Fuhr das Licht auf der Bühne runter, fiel der Scheinwerfer auf Margit Reinhard-Hesedenz, die am Rand in einem Sessel saß und immer wieder Gedichte und humorvolle Anekdoten beisteuerte. Wie die vom ganz besonderen Christbaumständer, der sich drehen und Musik spielen kann, am großen Abend jedoch außer Kontrolle gerät. "Der Stern von Bethlehem löste sich und raste wie ein Komet durchs Zimmer!" Die Großmutter, der essbarer Schoko-Baumschmuck im Gesicht landet, nimmt es dank Kirschwasser-Füllung entspannt, die Kinder sind restlos begeistert: "Du, Papi? Das machen wir jetzt jedes Jahr!"

Doch zurück zur Musik: Bei den klassischen Stücken glänzte Christine Felka, beim Poppigen und Rockigen Svenja Meyer. Publikumsliebling Martin Herrmann nahm die Zuschauer auch diesmal schnell für sich ein. Schwungvoll, locker und mit einem gewissen Humor jeder seiner Auftritte. Vom vollbesetzten Saal (die Show war ausverkauft) gab es stets tosenden Applaus und auch für die Musiker war der Abend etwas Besonderes, wie Georg Fritz verriet: "Wir wollten schon seit Jahren unbedingt mal nach Illingen kommen, wir lieben diesen Saal."