1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Illingen

Notmaßnahme: Friedhofshalle muss saniert werden

Notmaßnahme : Friedhofshalle muss saniert werden

Ortsrat Uchtelfangen ist entsetzt über den aktuellen Zustand. Die Gemeinde sei gefordert, umgehend für Verbesserung der Situation zu sorgen.

Bei den Beratungen des Ortsrates Uchtelfangen zum Thema Nutzungs- und Entgeltordnung für die Sport- und Mehrzweckhallen äußerten die Ortsratsmitglieder den Wunsch, dass bei privater und gewerblicher Nutzung der Halle in Berücksichtigung der Flächenzahl die Kosten nach der Anzahl der genutzten Hallen-Drittel berücksichtigt werden. Das bedeutet, dass sich die Kosten bei Benutzung eines  einzelnen Hallen-Drittels auf 150 Euro beliefen.

Was die Verfahrenweise bei dem Gebäude und der Fläche der „Alten Schule“  im Ortsteil  Kaisen betrifft, empfahlen die Ortsratsmitglieder den Verkauf des Gebäudes und der umliegenden Fläche öffentlich auszuschreiben. Weiter sprachen sich die Kommunalvertreter dafür aus, dass die installierte Notheizung bis zum Verkauf weiter betrieben wird, damit keine Schäden am Innern des Gebäudes zu erwarten sind und dass die Räume weiterhin vom Jugendzentrum genutzt werden können.

Sehr emotional wurde über den Zustand der Friedhofshalle beraten. Ortsvorsteher Stefan Maas schilderte, wie sich der Zustand im Schaugang bei starkem Regen darstelle. „Für die trauernden Besucher ist eine solche Umgebung erschreckend, für die Angehörigen einfach unwürdig.“ Maas teilte mit, dass er sich bereits Ende Juli im Gespräch mit Bürgermeister Armin König für eine sofortige Lösung des Problems stark gemacht hätte. Das Thema werde auch in der kommenden  Illinger Gemeinderatssitzung Ende September  beraten. Ortsratsmitglied Hans Scherf, der bis zu seiner Pensionierung bei der Gemeinde Illingen mit Hochbaumaßnahmen betraut war, beschäftigte sich auf Wunsch des Ortsvorstehers mit einer kostengünstigen Lösung. Er schlug eine Sanierung in drei Bauabschnitten mit Bitumenbahnen vor. Damit sei die Sanierung des Flachdaches, die Umrandung der Friedhofshalle sowie der Dachspitze für zirka 42 000 Euro zu erzielen. Die Mitglieder des Ortsrates wünschen wegen der fortgeschrittenen Schäden eine sofortige Umsetzung als Notmaßnahme.

Auf Antrag der CDU-Fraktion  im Uchtelfanger Ortsrat sollen die Fahrbahnmarkierungen an den Zebrastreifen, den 30er-Zonen und den Piktogrammen auf den innerörtlichen Straßen erneuert werden. Alle Abstimmungen erfolgten einstimmig. Oliver Braue von der Illinger Gemeindeverwaltung informierte über das geplante Bauvorhaben im Bereich des ehemaligen Gasthauses Henkel. Wegen abweichender Planunterlagen bestehe hier nun doch noch weiterer Beratungsbedarf, stellte Stefan Maas fest. Der Ortsrat werde, nach Vorlage der konkreten Unterlagen, die Bevölkerung informieren.

Hingewiesen wurde auf den Tag der Begegnung, der am Mittwoch, 18. Oktober, anstehe und unter dem  beliebten Motto „Oktoberfest“ durchgeführt wird. Eingeladen wurden die Ortsratsmitglieder und natürlich alle Bürger, das am Samstag, 9. September, beim Löschbezirk Uchtelfangen stattfindene Flammkuchen-Fest zu besuchen. Das Fest beginnt um 15 Uhr mit einem zünftigen Tauziehwettbewerb der Jugendwehr.